Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Unfälle auf A 4 an der Raststätte Dresdner Tor
Dresden Polizeiticker Zwei Unfälle auf A 4 an der Raststätte Dresdner Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 30.03.2018
Zunächst hatte der Fahrer eines VW Passat gegen 10.15 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

 Wegen zwei Unfällen, die sich am Freitagvormittag auf der A 4 zwischen der Raststätte Dresdner Tor und der Ausfahrt Wilsdruff ereigneten, bildeten sich im Feiertagsverkehr lange Staus. Zunächst hatte der Fahrer eines VW Passat gegen 10.15 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen schleuderte in den Straßengraben, fällte einen Baum und überschlug sich auf einem Feld. Beide Insassen wurden schwer verletzt.

Unfälle auf der A 4 am Karfreitag

Auf der Gegenfahrbahn ereignete sich kurze Zeit später ein weiterer Unfall, bei dem drei Wagen kollidierten. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. Die Autobahn war zeitweise in beiden Richtungen gesperrt. Am Mittag wurde der Verkehr an den Unfallstellen vorbeigeleitet. Es bildeten sich, auch aufgrund des Urlaubsverkehrs, lange Staus.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Hauptbahnhof könnte am Ostersamstag rappelvoll werden. Erwartet werden mit dem Zug anreisende Fußballfans des 1. FC Nürnberg und der SG Dynamo Dresden. Dazu kommen noch zahlreiche Osterausflügler.

30.03.2018
Polizeiticker Aus Krankenhaus ausgebüxt - Vermisste Mädchen sind wieder da

Die zwei am Gründonnerstag als vermisst gemeldeten Mädchen sind wieder da. Die 15-jährige Michelle G. kehrte laut Polizei eigenständig ins Krankenhaus zurück. Die ein Jahr jüngere Celina R. wurde von der Bundespolizei am Hauptbahnhof Dresden aufgegriffen.

30.03.2018

Als sie ihr Kurzfahrt-Ticket in der Straßenbahn überzog, wurde eine Oberregierungsrätin in Dresden kontrolliert. Statt einsichtig zu sein, wurde die Dame ausfallend – nun bekam sie die Quittung.

29.03.2018