Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Raubüberfälle zur Bunten Republik Neustadt in Dresden
Dresden Polizeiticker Zwei Raubüberfälle zur Bunten Republik Neustadt in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 19.06.2017
Symbolbild. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Dresden

Nachdem die Polizei am Sonntag noch ein weitestgehend zufriedenes Fazit zur Bunten Republik Neustadt (BRN) gezogen hat, sind nun noch zwei Raubdelikte bekannt geworden. So haben drei Jugendliche am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr einen 67-Jährigen auf der Antonstraße ausgeraubt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Trio hielt den Mann fest und forderte Bargeld von ihm. Der Senior übergab 130 Euro an das Räubertrio. Die Jugendlichen flüchteten mit der Beute.

Etwa drei Stunden später schlugen fünf Unbekannte auf einen 33-Jährigen an der Alaunstraße ein. Dabei raubten sie das Mobiltelefon und das Portemonnaie des Mannes. Der Tunesier erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. Bei den Angreifern soll es sich laut Zeugenaussagen um Südländer gehandelt haben. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer unheimlichen Serie von Kellerbränden in einem Wohnhaus an der Rosenstraße in Dresden können die Bewohner aufatmen: Die Polizei hat eine Tatverdächtige ermittelt. Eine Hausbewohnerin steht im Verdacht, die vier Brände am Freitag und Sonnabend gelegt zu haben, informieret ein Polizeisprecher am Montag auf DNN-Anfrage.

19.06.2017

In der Nacht zum Sonnabend habe Unbekannte einen 26-Jährigen auf der Hamburger Straße überfallen und ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilte, rissen zwei Räuber das Opfer zu Boden und klauten ihm sein Handy und Portemonnaie.

18.06.2017

Gleich zweimal zündelten Feuerteufel in der Nacht zum Sonnabend in einem Haus an der Rosenstraße in der Seevorstadt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

18.06.2017
Anzeige