Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Google+
Zwei Raubüberfälle am Wochenende in der Dresdner Neustadt

Alaunstraße Zwei Raubüberfälle am Wochenende in der Dresdner Neustadt

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, gab es am Wochenende in der Dresdner Neustadt zwei Raubüberfälle. Einem 31-Jährigen wurde das Telefon geraubt, einem 29-Jährigen die Geldbörse.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer landet im Dresdner Lockwitzbach
Nächster Artikel
Hakenkreuzschmierereien vor Prozess gegen „Gruppe Freital“

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, gab es am Wochenende in der Dresdner Neustadt zwei Raubüberfälle.

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, gab es am Wochenende in der Dresdner Neustadt zwei Raubüberfälle. Auf der Alaunstraße wurde ein 31-jähriger Somalier in der Nacht zum Sonnabend von drei Unbekannten angesprochen. Die Täter wollten die Uhrzeit wissen. Als der 31-Jährige auf sein Smartphone schauen wollte, hielten ihn zwei Männer fest und der Dritte raubte ihm das Telefon. Die Räuber ergriffen die Flucht. Der Mann zeigte den Vorfall erst am Nachmittag an. Die Täter beschrieb er vom Aussehen her als Südländer.

Etwa eine Stunde später wurde ebenfalls auf der Alaunstraße/ Ecke Louisenstraße ein 29-Jähriger von einem unbekannten Mann mit südländischem Aussehen „angetanzt“ und umarmt. Dabei stahl ihm der Unbekannte das Portemonnaie aus der Gesäßtasche. Als der 29-Jährige den Diebstahl bemerkte, rannte dem Täter hinterher und hielt ihn fest. Daraufhin erhielt der Dieb Unterstützung von zwei Landsleuten, mit denen er gemeinsam, auf das Opfer einschlug und schließlich mit dem Diebesgut flüchteten. Die Geldbörse wurde wenig später auf der Alaunstraße aufgefunden. Daraus fehlte jedoch das Bargeld in Höhe von 5 Euro.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr