Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Rangeleien bei Pegida-Demonstration in Dresden
Dresden Polizeiticker Zwei Rangeleien bei Pegida-Demonstration in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 12.09.2017
Symbolbild.  Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Nach Handgreiflichkeiten bei der Pegida-Demonstration am Montagabend ermittelt nun die Dresdner Polizei. So hat ein 19-Jähriger, der während der Demonstration im Pegida-Pulk über die Einkaufsmeile Prager Straße marschierte, eine Gleichaltrige angegriffen, die Teil der Gegendemonstration war. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der junge Mann zerrte an einem Plakat herum und versuchte, die 19-Jährige zu schlagen. Anwesende Polizisten nahmen die Personalien des Angreifers auf und leiteten ein Verfahren wegen Körperverletzung ein.

Zum späteren Zeitpunkt kam es zu einer Rangelei zwischen einem 29-jährigen Ordner des Pegida-Fördervereins und einem 49-Jährigen. Die Umstände der Auseinandersetzung sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar. Die beiden Beteiligten beschuldigten sich bei der Vernehmung gegenseitig.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Strehlen, Radeberger Vorstadt und Altstadt - Diebe brechen drei Autos auf den Straßen Dresdens auf

Autoeinbrecher haben in der Nacht zu Montag und im Laufe des Montags drei Autos in Dresden geknackt. So stahlen die unbekannten Täter aus einem an der Franz-Liszt-Straße in Strehlen abgestellten Chrysler Grand Cherokee ein Navigationssystem und mehrere CDs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

12.09.2017

Nach einem Angriff auf das Wahlkampfmobil des Dresdner Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn (Grüne) am Wochenende im Stadtteil Leipziger Vorstadt ermittelt nun das Operative Abwehrzentrum (OAZ). Die Beamten der Leipziger Behörde haben zudem eine weiteren Angriff auf ein Politiker-Auto im Blick.

12.09.2017

Nach einer Messerstecherei am Hauptbahnhof haben Bundespolizisten in der Nacht zu Sonntag einen 19-Jährigen festgenommen. Der Iraner hatte nach einer verbalen Auseinandersetzung einen 18-jährigen Marokkaner mit einem Messer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

11.09.2017
Anzeige