Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwei Polizisten bei Einsatz in Dresdner Neustadt verletzt

Wochenendeinsatz Zwei Polizisten bei Einsatz in Dresdner Neustadt verletzt

Mit insgesamt 36 Beamten war die Polizei in der Nacht zu Sonnabend auf den Straßen der Dresdner Neustadt im Einsatz. Ziel: die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die Beamten kontrollierten dabei mehr als 40 Nachtschwärmer und sprachen zwei Platzverweise aus.

Voriger Artikel
Bundespolizei erwischt Graffitischmierer am Hauptbahnhof Dresden
Nächster Artikel
Automatenknacker stehlen 300 Euro Bargeld aus Parkautomat

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Mit insgesamt 36 Beamten war die Polizei in der Nacht zu Sonnabend auf den Straßen der Dresdner Neustadt im Einsatz. Ziel: die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die Beamten kontrollierten dabei mehr als 40 Nachtschwärmer und sprachen zwei Platzverweise aus.

Richtig viel zu tun bekamen die Polizisten, nachdem sie am frühen Sonnabendmorgen zu einem Streit mit mehreren Beteiligten vor die Scheune an der Alaunstraße gerufen worden waren. Als die Polizisten schlichten wollten, sprühte einer der Männer, ein 25-jähriger Tunesier, Reizgas gegen sie und rempelte einen der Polizisten an. Ein 26- und ein 28-jähriger Polizist wurden leicht verletzt und mussten medizinische versorgt werden.

Außerdem beleidigte ein 28-jähriger Tunesier die Polizisten. ein 22-jähriger Marokkaner spuckte und trat nach den Polizisten. Die jungen Nordafrikaner waren dabei alle stark betrunken, entsprechende Tests ergaben Werte zwischen 1,2 und 1,9 Promille. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Außerdem kontrollierten die Polizisten einen 27-jährigen Tunesier, die einen Teleskopschlagstock bei sich hatte. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetzt ermittelt. Die wochenendlichen Neustadt-Einsätze werden fortgesetzt, kündigt die Polizei an.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr