Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Männer nach Streit in Dresden-Friedrichstadt fest genommen
Dresden Polizeiticker Zwei Männer nach Streit in Dresden-Friedrichstadt fest genommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 09.09.2015
Anzeige
Dresden

Dresden. In der Dresdner Friedrichstadt endete ein Streit unter Nachbarn damit, dass zwei 24 Jahre alte Männer aus Tunesien die Nacht zu Donnerstag in Polizeigewahrsam verbringen mussten. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich ein 32-jähriger Nachbar über die Lautstärke in der Wohnung der betreffenden Männer beschwert. Ein 24-Jähriger bedrohte und beleidigte den 32-Jährigen daraufhin und spuckte ihm ins Gesicht.

Beamte konnten zunächst für Ruhe sorgen. Als sie jedoch in der Wohnung des Beleidigten die Anzeige aufnehmen wollten, wurde es erneut laut, mehrfach wurde heftig gegen die Tür geschlagen. Als einer der Beamten die Wohnungstür öffnete, konnten die Polizisten einen hereinstürzenden Mann nur schwer bändigen. Ein weiterer Mann kam hinzu, sie traten um sich und versuchten, die Beamten zu beißen.

Wie sich herausstellte handelte es sich bei einem der Randalierer um den Mann, der zuvor den 32-Jährigen bedroht und beleidigt hatte. Zudem hatte er ein Loch in die Außenseite der Tür getreten. Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen. Einer der Männer muss sich zudem wegen Bedrohung und Beleidigung verantworten.

cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 49 Jahre alter Mann hat am frühen Mittwochmorgen zwei Autodiebe bei ihrer Tat überrascht. Nach Angaben der Beamten waren die Unbekannten offensichtlich gerade dabei, einen VW T4 von der Magdeburger Straße zu stehlen.

09.09.2015

Auf unehrliche Weise hat sich ein 40 Jahre alter Mann einen „Gewinn“ von 4200 Euro ergaunert. Der vermeintliche Glückspilz hatte den Spielautomaten einer Spielothek an der Kesselsdorfer Straße so manipuliert, dass er eine Gewinnsumme ausspuckte.

09.09.2015

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem am 14. März am Rathenauplatz ein Fußgänger von einem Transporter erfasst und schwer verletzt wurde.

09.09.2015
Anzeige