Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Bierlaster kollidieren auf A 13 - langer Stau
Dresden Polizeiticker Zwei Bierlaster kollidieren auf A 13 - langer Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 07.05.2018
Zwei Bierlaster sind auf der Autobahn 13 miteinander kollidiert. Die Ladung des einen, verteilte sich teilweise auf der Fahrbahn. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

Ein „Getränkeunfall“ hat am Montagnachmittag auf der Autobahn 13 bei Dresden-Marsdorf zu erheblichen Verkehrsproblemen geführt. Auf Höhe des Parkplatzes Am Finkenberg kollidierten gegen 16 Uhr zwei Bierlaster miteinander. Dabei verteilte sich die Ladung des einen Lasters, eines Mercedes-Benz Actros, auf der Fahrbahn. Mehrere Kisten Jever landeten auf dem Asphalt.

Der Fahrer des DAF-Lasters, der nach erster Einschätzung vor Ort den Unfall verursacht haben soll, musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn wurde für die Bergung in Fahrtrichtung Berlin komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Parkplatz geleitet, wobei es nur für wenige Fahrzeuge ein Durchkommen gab. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall in der Dresdner Seevorstadt haben am Sonnabendnachmittag gleich zwei Radfahrer Verletzungen erlitten. Ein 54-Jähriger wollte mit seinem VW Transporter aus einer Ausfahrt auf die Tiergartenstraße einbiegen. Dabei übersah er die von links kommenden 31 und 38 Jahre alten Radler.

07.05.2018

Bei einem Unfall am Friedhof in Dresden-Tolkewitz hat ein 39-jähriger Rollerfahrer Verletzungen erlitten. Ursache war wohl ein gewagtes Wendemanöver. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Geschehens.

07.05.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Zigarettenautomaten in Dresden-Gorbitz gesprengt. Womit genau die Täter das Gerät an einem Lebensmittelmarkt am Leutewitzer Ring komplett zerstörten, vermag die Polizei derzeit noch nicht sagen.

07.05.2018