Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zugbegleiter flüchtet in Dienstabteil
Dresden Polizeiticker Zugbegleiter flüchtet in Dienstabteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 23.08.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

In der S-Bahn, die am Dienstag gegen 14.40 Uhr von Pirna nach Dresden unterwegs war, gab es zwischen drei Passagieren und dem Zugbegleiter eine Auseinandersetzung. Letzterer hatte die Fahrscheine kontrolliert. Eine Person aus der dreiköpfigen Gruppe konnte jedoch keine Fahrkarte vorweisen, schildert die Bundespolizei das Geschehen. Daraufhin habe der Zugbegleiter dem betreffenden Reisenden das erhöhte Beförderungsentgelt in Höhe von 60 Euro in Rechnung stellen wollen. Darüber kam es zum Streit, in dessen Verlauf der Zugbegleiter eine Schürfwunde an der Hand verletzt wurde.

Der Bedienstete verließ den Ort der Auseinandersetzung, brachte sich in seinem Dienstabteil in Sicherheit und informierte die Bundespolizei. Nach Eintreffen des Zuges am Dresdner Hauptbahnhof stellten die Beamten zwei der Tatverdächtigen fest. „Gegen die beiden 27- und 28-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen wird jetzt wegen Körperverletzung, Nötigung und Betrug ermittelt“, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch gab es kurz vor 12 Uhr mittags einen Polizeieinsatz an der Marienbrücke, der auch eine kurzzeitige Sperrung der Flussquerung zur Folge hatte. Denn 11.47 Uhr war bei den Beamten der Anruf eines Passanten eingegangen. Er hatte unten am Brückenpfeiler eine abgestellte Gasflasche mit Schläuchen und Rucksack gesehen.

23.08.2017
Polizeiticker Diebstahl von Baustelle in Dresden-Klotzsche - Einbrecher verursachten hohen Sachschaden

Auf einer Baustelle für Doppelhausobjekte in Dresden-Klotzsche waren Einbrecher am Werk. An zwei Doppelhäusern, an denen noch gebaut wird, versuchten sie Fenster und Terrassentüren aufzuhebeln, so die Polizei. An einem Haus gelang dies. Die Täter bedienten sich nicht nur auf der Baustelle, sondern richteten auch einen hohen Sachschaden an.

23.08.2017
Polizeiticker Zwei Einbrüche in Dresden-Löbtau - Transporter und Pizzadienst im Fokus

In Löbtau waren in der Nacht vom Montag zum Dienstag Einbrecher am Werk. Geklaut wurden zum einen Werkzeuge aus einem Kleintransporter, zum anderen suchten die Diebe einen Pizzadienst heim. Beide Taten ereigneten sich auf bzw. an der Rudolf-Renner-Straße.

23.08.2017
Anzeige