Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Polizeiticker Dresden Zeitung: Anklage nach Dresdner Moschee-Anschlag erhoben

Versuchter Mord Zeitung: Anklage nach Dresdner Moschee-Anschlag erhoben

Vor rund einem Jahr wurde auf eine Dresdner Moschee ein Sprengstoffanschlag verübt. Gegen den mutmaßlichen Täter ist nun Anklage unter anderem wegen versuchten Mordes und Herbeiführen von Sprengstoffexplosionen erhoben worden.

Ein Jahr nach dem Anschlag auf eine Dresdner Mosche wurde nun Anklage erhoben.

Quelle: Flechtner (Archiv)

Dresden. Knapp ein Jahr nach dem Sprengstoffanschlag auf eine Dresdner Moschee hat die Generalstaatsanwaltschaft Anklage erhoben. Wie ein Behördensprecher der „Sächsischen Zeitung“ (Dienstag) sagte, soll sich der mutmaßliche Haupttäter vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Dresden verantworten. Nach Informationen der Zeitung wird dem 30-Jährigen unter anderem versuchter Mord und Herbeiführen von Sprengstoffexplosionen vorgeworfen. Der Beschuldigte war im Dezember 2016 festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Der Mann soll den Ermittlern zufolge die Bomben wenige Tage vor den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit vor der Wohnungstür des Imams und seiner Familie in einer Moschee in Dresden-Cotta gezündet haben. Die vier Familienmitglieder blieben unverletzt. Anschließend sei noch weiterer Sprengsatz auf dem Dach des Kongresszentrums hochgegangen.

Derzeit entscheide das Oberlandesgericht über die Fortdauer der inzwischen neunmonatigen Untersuchungshaft des Beschuldigten, schreibt das Blatt. Der 30-Jährige sei nach den Ermittlungen ein Einzeltäter, sagte der Behördensprecher der Zeitung.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Einzeltäter
Die Moschee an der Hühndorfer Straße in Dresden nach dem Sprengstoffanschlag.

Der Bombenanschlag auf die Dresdner Fatih Camii Moschee scheint aufgeklärt. Die Polizei hat bereits am Donnerstag einen Tatverdächtigen festgenommen, dem der Sprengstoffanschlag von Ende September zur Last gelegt wird.

mehr
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr