Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zahlreiche Einbrüche in Dresden

Viele Einbrüche, wenig Beute Zahlreiche Einbrüche in Dresden

Trotz der vielen Einbrüche der letzten Tage scheint der Sachschaden höher als das Diebesgut zu sein. Bei den meisten Taten kann die Polizei bisher keine Angaben zum Schaden machen, die Menge der Einbrüche ist dennoch erheblich.

Voriger Artikel
Hitlergruß vor dem Polizeirevier: 31-Jähriger festgenommen
Nächster Artikel
VW Touran bei Autodieben in Dresden hoch im Kurs

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Eine ganze Reihe Einbrüche ereilte die Landeshauptstadt in den vergangenen Tagen. Bereits am frühen Freitagmorgen brachen Unbekannte in die Filiale einer Fleischerei am Weißen Hirsch ein und durchsuchten das Büro. Durch eine offene Geldkassette ergaunerten sie 300 Euro. Zur gleichen Zeit drangen Diebe an der Coschützer Straße in ein Mehrfamilienhaus ein und durchsuchten einen Dachboden, welcher als Büro genutzt wird. Dort stahlen sie nach ersten Erkenntnissen der Polizei zwei Laptops, ein Handy und verschiedene Schlüssel im Wert von insgesamt rund 1 300 Euro.

Die Dresdner Polizei wurde am Freitagmorgen weiterhin auf Trab gehalten, denn auch an der Sebnitzer Straße durchsuchten Unbekannte eine Gaststätte und erbeuteten 40 Euro. In der Nacht zum Sonnabend setzte sich die Einbruchsserie in der Leipziger Vorstadt fort. Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt in ein Café und richteten einen Sachschaden von rund 1 000 Euro an. Gestohlen wurde offensichtlich nichts. Samstagnacht störte eine Alarmanlage das Vorgehen unbekannter Einbrecher, als diese an der Schweriner Straße in ein Sportcenter an der Könneritzstraße einstiegen. Der alarmierte Sicherheitsdienst traf wenige Minuten später ein, doch da waren die Diebe schon über alle Berge. Ob sie trotz Alarm etwas stehlen konnten, ist derzeit nicht bekannt.

Als wären diese Einbrüche noch nicht genug, ging es in der Nacht zum Sonnabend an der Schweriner Straße weiter. Unbekannte zerstörten ein Fenster und brachen in eine Spielecenter ein. Nachdem sie Schränke und Behälter durchsuchten, steckten sie sich schließlich jede Menge Spielfiguren ein und suchten im Keller des Hauses weiter. Angaben zur gesamten Beute liegen noch nicht vor.

Von lml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr