Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wolf in der Dresdner Heide überfahren
Dresden Polizeiticker Wolf in der Dresdner Heide überfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 02.11.2017
Am Mittwoch wurde ein Wolf in der Heide überfahren. Quelle: Staatsbetrieb Sachsenforst
Anzeige
Dresden

Am Mittwoch wurde in der Dresdner Heide ein Wolf überfahren. Darüber informierte Heiko Müller, Leiter des Staatsforstbetriebes beim Forstbezirk Dresden. Der Wolf war im morgendlichen Berufsverkehr auf der Radeberger Landstraße zwischen Radeberg und Heidemühle zwischen zwei Autos geraten und dabei auf der Strecke geblieben. „Wir kennen das Tier“, erklärt Müller, „denn dem zwei- bis dreijährigen Wolf fehlt ein Stück Vorderlauf“. Erst vor wenigen Wochen war besagter Jungwolf in Ottendorf-Okrilla beobachtet worden. Und am 2.  April 2017 hatte ein Langebrücker das Tier nahe dem Roten Graben bei Schönborn fotografiert, als es kurz nach Sonnenaufgang Jagd auf Rehe machte, die wohl auch aufgrund seiner Behinderung jedoch erfolglos geblieben war.

Von Bernd Lichtenberger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An Brennpunkten in Leipzig und Dresden sollen ab Donnerstag sogenannte Bodycams eingesetzt werden. Die kleinen Kameras an Polizeiuniformen sollen unter anderem die Aggressivität gegenüber den Beamten mildern.

01.11.2017

Ein 63-Jähriger soll auf dem Amalie-Dietrich-Platz in Gorbitz bei einem Streit mehrere Kinder mit einem Messer bedroht haben. Nun ermittelt die Polizei zum Hintergrund. Denn auch der mutmaßliche Täter meldete sich freiwillig bei den Beamten.

01.11.2017

Die Dresdner Polizei hat einen 19-jährigen Randalierer festgenommen. Der junge Mann soll an mindestens drei Autos die Außenspiegel abgetreten haben. Doch seine Taten mitten in der Nacht blieben nicht unbemerkt.

01.11.2017
Anzeige