Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Weiter Unklarheiten zu Schlägerei im Alaunpark

Update Weiter Unklarheiten zu Schlägerei im Alaunpark

Die angebliche Massenschlägerei im Dresdner Alaunpark am Samstagabend gibt den Beamten weiter Rätsel auf. Stand Dienstag gebe es keine neuen Erkenntnisse. Bislang ist nicht einmal klar, wie viele Menschen tatsächlich beteiligt waren.

Voriger Artikel
Einbrecher knacken Bistro in Kemnitz auf
Nächster Artikel
Gewitter ziehen über Dresden hinweg

Symbolbild: Polizei eilt zum Einsatz.

Quelle: dpa

Dresden. Die angebliche Massenschlägerei im Dresdner Alaunpark am Samstagabend gibt den Beamten weiter Rätsel auf. Stand Dienstag gebe es keine neuen Erkenntnisse. Bislang ist nicht einmal klar, wie viele Menschen tatsächlich beteiligt waren.

Denn die von der Polizei am Wochenende vermeldeten 70 Teilnehmer beruhen ausschließlich auf Aussagen von einzelnen Zeugen. Andere Personen vor Ort berichteten von deutlich weniger Menschen, berichtet die Polizei auf Nachfrage. Die alarmierten Beamten selbst tauchten erst auf, als alles längst vorbei war.

Auch der Dresdner Stadtrat Jens Matthis (Linke) kann die ursprünglichen Angaben der Polizei nicht nachvollziehen. Er sei am Samstagabend zufällig auf den Alaunplatz gekommen. Die Prügelei muss da schon vorbei gewesen sein, bis dahin waren aber weder Polizei noch Notarzt vor Ort. „Friedlich und entspannt wie immer“, sei die Szenerie gewesen, so Matthis. „Ich nahm nur einen der beiden Verletzten wahr, weil er am Boden lag und sich ca. zehn Leute um ihn kümmerten“, bericht er. „20 Minuten später kamen fünf oder sechs Polizeifahrzeuge, ‚umstellten’ den Platz und kontrollierten mehr oder weniger zufällig ein paar Leute. Mir stellt sich jetzt die Frage: Wie hat die Polizei zu diesem Zeitpunkt, als die meisten möglicherweise Beteiligten schon weg waren, eigentlich die Zahl 70 ermittelt“, fragt Matthis.

Laut Polizei wurden bei der Schlägerei zwei Personen verletzt.Mindestens ein Messer und eine abgeschlagene Bierflasche seien zum Einsatz gekommen.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr