Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wegen Vollbremsung – 80-Jährige verletzt sich in Straßenbahn schwer
Dresden Polizeiticker Wegen Vollbremsung – 80-Jährige verletzt sich in Straßenbahn schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 24.04.2017
Mit schweren Kopfverletzungen musste die 80-jährige Straßenbahnpassagierin in ein Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Eine 80-jährige Straßenbahninsassin hat am Montagmorgen bei einem Zusammenstoß von einem Taxi mit einer Straßenbahn in Dresden-Gompitz schwere Verletzungen erlitten. Der Unfall ereignete sich gegen 10 Uhr auf der Straße Gompitzer Höhe, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Der 65-jährige Lenker eines Taxis hatte zuvor offenbar rotes Ampellicht ignoriert und war an der Einfahrt zum „Kim Hotel Dresden“ über die Gleise der Straßenbahn gefahren. Der 41-jährige Fahrer einer dort heranrollenden Straßenbahn der Linie 7 versuchte noch, einen Zusammenstoß durch eine Vollbremsung zu vermeiden – vergeblich. Es kam zur Kollision, die an der Straßenbahn Schäden in Höhe von rund 2000 Euro, am Taxi einen leichten Schaden in bisher unbekannter Höhe verursachte.

Viel gravierender ist, dass eine 80-Jährige in der Straßenbahn schwer stürzte. Sie erlitt eine schwere Kopfverletzung und musste von Rettungskräften vor Ort notversorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht werden. Sonst blieben alle Passagiere und auch die Fahrer der beiden Unfallfahrzeuge unverletzt. Der Taxifahrer erlitt nach Augenzeugenaussagen jedoch einen Schock.

Wegen des Unfalls war der Betrieb auf der Linie 7 nach Pennrich bis kurz vor Mittag unterbrochen. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein drogensüchtiger und aggressiver Ladendieb hat die Bundespolizei am Sonnabendabend im Bahnhof Neustadt auf Trab gehalten. Der 32-jährige Leipziger war zuvor vom Sicherheitsdienst einer Drogeriefiliale beim Diebstahl beobachtet und daraufhin von Bundespolizisten angesprochen worden, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

24.04.2017

Der Bundespolizei ist am Sonntagnachmittag im Bahnhof Dresden-Neustadt ein Ladendieb mit vielen Identitäten ins Netz gegangen. Der 30-Jährige hatte zuvor in einer Bahnhofsdrogerie Schokolade und Zahnpasta gestohlen. Der Sicherheitsdienst des Geschäfts hatte die Tat beobachtet und den Bundespolizisten einen Tipp gegeben. Die erlebten bei der Überprüfung des Mannes eine Überraschung.

24.04.2017

Sieben Einbrecher in einer einzigen Nacht hat die Dresdner Polizei am Wochenende gefasst. Alle Tatverdächtigen wurden in der Nacht zu Sonntag auf frischer Tat erwischt und sind inzwischen in Haft gekommen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

24.04.2017
Anzeige