Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Waffen und Drogen: Dresdner Polizei kommt Drogenhändler auf Spur
Dresden Polizeiticker Waffen und Drogen: Dresdner Polizei kommt Drogenhändler auf Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 21.06.2017
Gesammelte Drogen-und Waffenfunde aus Dresden und Leipzig: Neben Macheten und Schreckschusspistolen haben die Ermittler auch rund 2,5 Kilogramm Marihuana, 50 Gramm Crystal und weitere Drogen eingezogen.  Quelle: Polizeidirektion Dresden
Anzeige
Dresden

 Rund 560 Gramm Marihuana sowie diverse Waffen haben Dresdner Polizisten in der Wohnung eines 28-jährigen Dresdners gefunden. Die Kriminalpolizisten waren dem Mann Ende vergangener Woche im Zuge eines nicht näher benannten Ermittlungsverfahrens auf die Spur gekommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Unter den gefundenen Waffen fanden sich unter anderen eine Machete und ein Schreckschussrevolver.

Die Drogen hatte der 28-Jährige offenbar von einem 37-jährigen Leipziger gekauft, wie die weiteren Ermittlungen ergaben. In dessen Wohnung fanden die Kriminalisten rund zwei Kilogramm Marihuana sowie rund 50 Gramm Crystal. Beide Männer sitzen zwischenzeitlich im Gefängnis. Die Polizei vermutet, Zwischenhändlern im Drogenmarkt auf der Spur zu sein und hält sich zu den fortlaufenden Ermittlungen bedeckt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 33-jährige Fußgängerin ist am Dienstagnachmittag im Dresdner Ortsteil Weixdorf von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ein 51-Jähriger wollte mit seinem Toyota von der Alten Dresdner Straße nach links auf die Königsbrücker Landstraße abbiegen.

21.06.2017
Polizeiticker Rentnerin fällt nicht rein - Trickbetrugsversuch in Dresden

Eine 80-jährige Dresdnerin hat am Montagmittag erfolgreich einen Trickbetrüger abgeschüttelt. Gegen 11.30 Uhr rief ein Man bei der Seniorin an und gab sich als Polizist aus. Er berichtete über eine angebliche Einbrecherbande.

20.06.2017

Am frühen Montagmorgen ist eine Frau aus Reick von einem Unbekannten attackiert und ausgeraubt worden. Laut Polizei wollte die 39-Jährige gegen 4.15 Uhr ihr Haus an der Schuchstraße verlassen, als sie hinterrücks von einem Unbekannten attackiert wurde.

20.06.2017
Anzeige