Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vierjährige ertrinkt im Freibad Cossebaude - Polizei sucht Zeugen
Dresden Polizeiticker Vierjährige ertrinkt im Freibad Cossebaude - Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 07.07.2017
Archivbild des Freibades  Quelle: dpa
Dresden

Ein vierjähriges Mädchen ist am Donnerstag im Stauseebad Dresden-Cossebaude ertrunken. „Der Bademeister wurde von Gästen um 14.45 Uhr auf das leblose Kind am Boden eines 1,35 Meter tiefen Beckens aufmerksam gemacht“, sagte ein Sprecher der Polizei. Sanitäter versuchten am Donnerstag, die Vierjährige zurück ins Leben zu holen. Im Krankenhaus mussten Ärzte aber den Tod des Kindes feststellen.

Das kleine Mädchen hatte mit seiner Mutter und drei weiteren Kindern das Stauseebad besucht und sich dabei für einige Minuten unbeobachtet im Bereich des Badebeckens aufgehalten. Das Kind wurde von Badegästen auf dem Grund des Beckens gefunden und die Sanitäter gerufen.

Nach dem Feststellung des klinischen Todes im Krankenhaus, musste sich auch die Mutter in ärztliche Behandlung begeben.

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, sind Ermittlungen gegen die 39-jährige Mutter des Mädchens wegen Verletzung der Fürsorgepflicht sowie fahrlässiger Körperverletzung angelaufen.

Die Polizei ruft Zeugen des tragischen Unglücks auf, die den Vorfall beobachtet oder das Kind im Becken gesehen haben, sich unter Tel.: (0351) 483  22  33 zu melden.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Auf der Stauffenbergallee in Dresden - Libanese zeigt Polizisten den Hitlergruß

Wenn er unbedingt Aufmerksamkeit erregen wollte, dann ist ihm das geglückt: Erst zeigte ein 31-jähriger Libanese Polizisten den Stinkefinger. Dann beleidigte er sie und hob zu schlechter Letzt auch noch den Arm zum Hitlergruß.

06.07.2017
Polizeiticker Zwei Transporter in Dresden angegriffen - Dreister Einbruch am hellichten Tag

Die Fahrer waren nur mal kurz weg. Da schlugen Langfinger zu und brachen zwei Mercedes-Kleintransporter auf. Allein der Sachschaden beträgt 2000 Euro. Hinzu kommt die Beute: Computer und eine Geldbörse.

06.07.2017

Etwa ein Meter groß und 40 Kilogramm schwer – Diebe haben sich angestrengt, um ihre Beute von einem Grundstück in Trachau zu schleppen. Es handelt sich um eine Brunnenfigur aus Stein.

06.07.2017