Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vier Männer nach Ladendiebstahl und Unfallflucht gestellt
Dresden Polizeiticker Vier Männer nach Ladendiebstahl und Unfallflucht gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 24.08.2017
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Dresden

Die Polizei hat am Mittwochabend nach einer Verfolgungsjagd im Dresdner Westen vier Männer festgenommen – drei an der Braunsdorfer Straße, einen auf der Pennricher Straße. Einer der Männer war von einem Ladendetektiv eines Baumarktes auf der Gompitzer Höhe beim Diebstahl von zwei Multitools erwischt worden.

Der Ertappte flüchtete, kletterte über ein Lkw-Tor und stieg in einen Audi mit polnischem Kennzeichen, in dem drei Männer saßen. Das Auto fuhr davon und im Zufahrtsbereich des Marktes auf einen an der Ampel wartenden Suzuki auf. Der Fahrer des Audis setzte zurück und fuhr davon. Eine Polizeistreife entdeckte den Audi kurz darauf auf der Rudolf-Renner-Straße.

Trotz Blaulicht und Sirene hielt der Wagen zunächst nicht an, so die Polizei. Erst nach dem Abbiegen auf die Pennricher Straße stoppte das Auto und drei Männer flüchteten zu Fuß. Der Fahrer (33) blieb zurück und wurde festgenommen.

Weitere Beamte verfolgten die drei flüchtenden Männer quer durch angrenzende Grundstücke. Der ertappte Ladendieb (19) konnte an der Braunsdorfer Straße gestellt werden. Ein weiterer Mann wurde schließlich im Keller eines Rohbaus an der Braunsdorfer Straße von einem Polizeihund aufgespürt. Der 18-Jährige hatte auf der Flucht mehrere Zäune in der Gartensparte beschädigt. Der dritte Flüchtende konnte ebenfalls auf der Braunsdorfer Straße dingfest gemacht werden, so die Polizei.

Der 33-jährige Fahrer des Autos muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Ladendiebstahls, gegen den 18-Jährigen wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Zwei Fahrzeugaufbrüche in Dresden-Löbtau - Täter hatten es wieder auf Werkzeug abgesehen

Nachdem in der Nacht zum Dienstag auf der Rudolf-Renner-Straße in Löbtau Diebe einen dort abgestellten Kleintransporter VW T4 geknackt und Werkzeuge entwendet haben (DNN berichtete), waren auch in der Nacht zum Mittwoch in Löbtau Werkzeugdiebe unterwegs.

24.08.2017

Eine Verfolgungsjagd ist an der Überfahrt der A4 zur A17 Richtung Prag mit einem Unfall zu Ende gegangen. Die Leitplanke wurde auf einer großen Strecke durchbrochen. Der Fahrer ist zu Fuß weitergeflüchtet und wurde gefasst.

24.08.2017

Nach zehn Verhandlungstagen geht der Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder der Neonazi-Gruppe „Freie Kameradschaft Dresden“ (FKD) am Donnerstag (14.00 Uhr) zu Ende. Im Landgericht der sächsischen Hauptstadt will die Staatsschutzkammer die Urteile für die 19 und 27 Jahre alten Beschuldigten verkünden.

23.08.2017
Anzeige