Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vermummte greifen rechte Demonstranten an
Dresden Polizeiticker Vermummte greifen rechte Demonstranten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 12.02.2018
Rund 600 Menschen haben sich am Sonnabend an einem rechten Marsch durch Reick beteiligt. Sechs von ihnen wurden anschließend angegriffen.   Quelle: Anja Schneider/Archiv
Anzeige
Dresden

Die rechten und linken Demonstrationen in Dresden-Reick haben am späten Sonnabend ein gewalttätiges Nachspiel gefunden. Sechs Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren, die zuvor am Aufmarsch der rechten Gruppierung teilgenommen hatten, wurden gegen 19.15 Uhr auf dem Rückweg zu ihren Autos von Unbekannten angegriffen. Die etwa 15 Vermummten traten und schlugen am Seidnitzer Weg auf das Sextett ein, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als sich ein Auto dem Schauplatz der Schlägerei näherte, flüchteten die Angreifer in Richtung einer Tankstelle. Zwei der rechten Demonstrationsteilnehmer, ein 27- und ein 35-jähriger Mann, mussten anschließend ihre Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen.

Weil ein politischer Beweggrund für die Attacke vermutet wird, ermittelt jetzt das Dezernat Staatsschutz der Dresdner Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzungen. Die Ermittler bitten Zeugen, die die Schlägerei beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (0351)  483  22 33 zu melden.

Nazidemo und Gegenproteste am 10. Februar 2018 in Dresden-Reick

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Zigarettenautomaten in Dresden-Gorbitz gesprengt. Nachdem sie das an der Maulbeerenstraße stationierte Gerät mittels Sprengkraft zerlegt hatten, bedienten sich die Täter aus den Trümmern, wie die Polizei mitteilte.

12.02.2018

Nicht Geld, nicht Diamanten - um an Pokémon-Sammelkarten zu gelangen, hat ein 17-Jähriger in Dresden die Scheiben eines Schreibwarenladens eingeworfen. Die Polizei hatte mit dem Fan der japanischen Videospielserie anschließend leichtes Spiel.

12.02.2018

An der Autobahnauffahrt Dresden-Hellerau sind am Montagmorgen zwei BMW zusammengestoßen. Bei dem Unfall schleuderte eines der Fahrzeuge in den Straßengraben. Zuvor hatten beide Fahrzeuge versucht, auf die Autobahn auffahren, berührten sich dabei jedoch.

12.02.2018
Anzeige