Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vermisster Dresdner: Taucher suchen in der Elbe nach Leiche
Dresden Polizeiticker Vermisster Dresdner: Taucher suchen in der Elbe nach Leiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 28.03.2017
Quelle: Anja Schneider
Dresden

Im Fall des vermissten Philipp S. fürchtet die Polizei, dass der junge Mann ertrunken ist. Am Dienstag durchsuchten Polizeitaucher das Becken des Neustädter Hafens und die Elbe. Der Vermisste war letztmalig in der Nacht zum Samstag auf der Leipziger Straße vor dem Club Pier 15 gesehen worden. Befürchtet wird, dass er in der Elbe ertrunken sein könnte. Bisher blieben sämtliche Suchmaßnahmen erfolglos. Auch aus der Luft wurde keine Spur gefunden.

Der junge Mann ist 1,87 Meter groß und von schlanker Gestalt. Er trägt braune Haare, die an den Seiten kurz und auf dem Kopf etwas länger geschnitten sind. Am Freitagabend war er mit einer dunkelblauen Blousonjacke, einem weißen T-Shirt, einer schwarzen Jeanshose und schwarzen Stoffturnschuhen bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die Philipp S. seit Freitagabend gesehen haben oder Angaben zu seinem derzeitigem Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer (0351)  483  22  33 zu melden.

Im Fall des vermissten Philipp S. fürchtet die Polizei, dass der junge Mann ertrunken ist. Am Dienstag durchsuchten Polizeitaucher das Becken des Neustädter Hafens und die Elbe.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zum Dienstag wurde der Wagen des Dresdner Politikwissenschaftlers Werner Patzelt angezündet. Das Operative Abwehrzentrum ermittelt.

28.03.2017

Am Montagabend um kurz vor zehn Uhr ereignete an der Ecke Teplitzer Straße / Heinrich-Zille-Straße ein Unfall mit Beteiligung eines Feuerwehrautos.

28.03.2017

Ein falscher 50er ist in Dresden aufgetaucht. Eine 54-jährige Frau wollte Freitagnachmittag beim Einkauf in einem Geschäft in der Centrum-Galerie mit einem gefälschten 50-Euro-Schein bezahlen, wie die Polizei mitteilte.

27.03.2017