Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vereinzelt Platzverweise: Rechte Kundgebungen und Gegendemos in Dresden und Riesa bleiben ruhig
Dresden Polizeiticker Vereinzelt Platzverweise: Rechte Kundgebungen und Gegendemos in Dresden und Riesa bleiben ruhig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 14.09.2015
Beobachtet von Polizisten stehen Flüchtlingsunterstützer an der Erstaufnahmeeinrichtung an der Schnorrstraße. Quelle: dpa
Anzeige

Wie die Dresdner Polizei mitteilte, wurden jedoch mehrere Platzverweise gegen Personen aus dem rechten Lager ausgesprochen.  

Die zwei Kundgebungen der NPD – 16.30 Uhr in Dresden an der Rubinsteinstraße mit circa 80 Teilnehmern sowie 18.30 Uhr in Riesa mit in der Spitze 200 Teilnehmern – verliefen störungsfrei.  

Ebenfalls ohne Zwischenfälle versammelten sich gegen 19.30 Uhr mehr als 200 Menschen vor der Erstaufnahmeeinrichtung an der Dresdner Schnorrstraße, um Solidarität mit den Flüchtlingen zu zeigen ([link:700-NR_DNN_97765-1]). Eine angekündigte Spontandemo Rechtsradikaler kam nicht zustande. Jedoch war gelegentlich das Knallen von Böllern in der Nähe der Demonstration zu hören. Die Polizei stellte im Umfeld vereinzelt Personen fest, die dem „asylkritischen Lager“ zugeordnet wurden. Einige erhielten einen Platzverweis.  

Weitaus deutlicher positionierten sich am Mittwochabend zwei Männer im Alter von 32 und 50 Jahren, die sich im Vorfeld der Ortsbeiratssitzung Leuben mit dem Hitlergruß begrüßten. Der ältere Mann zeigte den Gruß noch einmal während der Sitzung und wurde mit seinem Begleiter des Hauses verwiesen. Beide müssen sich wegen Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen verantworten. Weitere zehn Personen vor dem Ortsamt – ebenfalls dem rechten Lager zugehörig – erhielten einen Platzverweis.  

Insgesamt seien den Tag über 290 Polizeibeamte zur Veranstaltungssicherung eingesetzt, teilte die Behörde mit. Die Beamten zeigten auch in der Nacht verstärkt Präsenz.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Dresden hat am Dienstag in einem Mehrfamilienhaus in Dresden mehrere gestohlene Fahrräder und Teile sichergestellt. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen.

14.09.2015

In Höhe der der Autobahnanschlussstelle Dresden-Hellerau ereignete sich am Mittwochmorgen ein Unfall, bei dem ein Lkw-Fahrer schwer verletzt wurde. Der 43-jährige Slowake war nach Polizeiinformationen gegen 9 Uhr mit seinem LKW auf der A 4 in Richtung Görlitz unterwegs.

14.09.2015

Eine Leipzigerin ist in Dresden mit Diebesgut erwischt worden, nachdem sie von einem Unfall auf der Bautzner Straße geflüchtet war. Als sie wenig später erneut am Unfallort vorbeifuhr, erkannte sie der zweite Unfallbeteiligte wieder.

14.09.2015
Anzeige