Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannter greift 19-Jährige in Dresden-Kaditz an
Dresden Polizeiticker Unbekannter greift 19-Jährige in Dresden-Kaditz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 08.06.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Nachdem ein Unbekannter am Pfingstmontag eine 19-Jährige in Dresden-Kaditz angegriffen hatte, sucht die Polizei nun Zeugen des Geschehens. Die junge Frau befand sich gegen 19 Uhr auf der Kötzschenbroder Straße in Höhe der Spitzhausstraße, als ein Mann sie unvermittelt von hinten umklammerte. Der Täter brachte ihr dabei mit einem unbekannten Gegenstand leicht Schnittverletzungen bei und flüchtete anschließend.

Die 19-Jährige beschrieb den Angreifer als etwa 1,80 Meter groß und von sportlicher Statur. Er soll eine schwarze Jeanshose, eine braune Lederjacke mit Kapuze und schwarze Turnschuhe getragen haben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht haben oder Hinweise zur beschriebenen Person machen können, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein halbes Dutzend war wohl genug: Dresdner Kriminalpolizisten haben am Mittwochnachmittag in einem Wohnheim an der Strehlener Straße einen 34-Jährigen festgenommen, gegen den sechs Haftbefehle vorlagen. Die Polizisten trafen den Mann in seiner Wohnung an und brachten in ins Dresdner Gefängnis.

08.06.2017

Ein litauisches Betrügerpärchen ist am Dienstag in Dresden aufgeflogen. Die 22 Jahre alte Frau und der 30 Jahre alte Mann hatten sich in einem Hotel am Dr.-Külz-Ring eingemietet und wollten mit einer gefälschten Kreditkarte bezahlen. Das fiel den Mitarbeitern auf, die die Polizei verständigten.

08.06.2017

Weil er einer Kundenbetreuerin der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof Dresden den nackten Hintern entgegenstreckte, wurde ein aggressiver Mecklenburger am Mittwochnachmittag von der Bundespolizei abgeholt. Der 38-Jährige hatte die Schaffnerin gegen 15 Uhr bei Halt des Eurocitys 175 von Berlin über Dresden nach Prag angesprochen.

08.06.2017
Anzeige