Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannter beraubt 91-jährige Dresdnerin in ihrer Wohnung
Dresden Polizeiticker Unbekannter beraubt 91-jährige Dresdnerin in ihrer Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 18.09.2015
Die Polizei ermittelt wegen Raubes, bittet um Hinweise zu dem Gesuchten und Angaben zu seiner Fluchtrichtung. Quelle: Tanja Tröger
Anzeige

In der Tür stand ein Mann, der sich als alter Bekannter ausgab und Geld hinterlegen wollte. In der Hand hielt er Geldscheine und redete unentwegt auf die Frau ein.  

Die Seniorin ging schließlich zu ihrem Safe im Schlafzimmer. Als sie den Geldschrank öffnete, stieß der Unbekannte sie zur Seite, griff sich mehrere Umschläge mit mehreren tausend Euro Bargeld und flüchtete. Die Frau stürzte. Als sie wieder aufstehen konnte, beobachtete sie den Flüchtenden noch vom Balkon aus. Der Täter wird als 40 bis 45 Jahre alt beschrieben. Er ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und kräftig. Bekleidet war der Gesuchte mit einer beigen Blouson-Jacke, einer dunklen Hose und einem hellbraunen Basecap. Er trug eine Brille mit dunklem Rand und sprach leichten Berliner Dialekt.  

Die Polizei ermittelt wegen Raubes, bittet um Hinweise zu dem Gesuchten und Angaben zu seiner Fluchtrichtung. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Beschwerde über Gesprächslautstärke ist am Montagabend in Dresden-Strehlen in eine Auseinandersetzung umgeschlagen. Zunächst hatten sich laut Polizei drei Anwohner der Walter-Arnold-Straße gegen 22 Uhr bei einer vierköpfigen Männergruppe ausländischer Herkunft über die Lautstärke ihrer Unterhaltung beschwert.

18.09.2015

In der Nacht zum Dienstag ist im Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Albrecht Pallas an der Nürnberger Straße in Dresden eine übelriechende Flüssigkeit vergossen worden.

18.09.2015

Trickbetrüger haben am Freitag von einem 68-jährigen Dresdner 40.000 Euro ergaunert. Ein Täter meldete sich laut Polizei am Vormittag telefonisch und stellte sich als Schwiegersohn vor.

18.09.2015
Anzeige