Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannter Audifahrer fährt Elfjährigen an und flüchtet
Dresden Polizeiticker Unbekannter Audifahrer fährt Elfjährigen an und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 22.06.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Nach einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind am Donnerstagnachmittag in Leuben sucht die Polizei nach dem flüchtigen Unfallverursacher. Der saß am Steuer eines weißen Audis, der gegen 15 Uhr aus Richtung Siemensstraße in Richtung Försterlingstraße unterwegs war. Dabei streifte er den am Fahrbahnrand radfahrenden Elfjährigen.

Das Kind kam zu Fall und verletzte sich dabei. Der Audifahrer setzte davon unberührt seine Fahrt einfach fort, ohne sich um den Elfjährigen zu kümmern. Nun bittet die Polizei Zeugen, die Angaben zum Audi und zum Unfallhergang machen können, sich zu melden. Außerdem wird der unbekannte Ersthelfer gesucht, der sich um das Kind gekümmert hat. Hinweise sind unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 willkommen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Unfall mit einem Schwerverletzten auf der Fürstenallee am Mittwochmorgen sucht die Polizei Zeugen. Eine unbekannte Radfahrerin war gegen einen 37-jährigen Fußgänger gefahren. Dieser stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Nach dem Unfall sprachen beide miteinander, tauschten aber keine Daten aus.

21.06.2018

Zwei junge Männer haben sich bei einer Messerstecherei in der Dresdner Friedrichstadt gegenseitig verletzt. Der 24-jährige Libyer und der 18-jährige Tunesier waren in der Nacht zu Donnerstag auf der Schäferstraße in Streit miteinander geraten, der handgreiflich wurde. Beide Männer trugen Schnittverletzungen davon.

21.06.2018

Die Polizei in Dresden hat es derzeit mit sexuellen Übergriffen zu tun. Die Opfer sind 15, 18 und 41 Jahre alt. Die beiden Täter sind flüchtig.

21.06.2018