Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Überfall auf Pizzaboten in Dresden aufgeklärt - Haupttäter in Haft
Dresden Polizeiticker Überfall auf Pizzaboten in Dresden aufgeklärt - Haupttäter in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 09.09.2015
Anzeige

Der 21-jährige Haupttäter ist inzwischen in Haft.Wie die Polizei mitteilte, hatte das Duo am vergangenen Samstag einen Pizzaboten an der Prohliser Straße geschlagen und versucht, ihn mit einem Messer zu verletzen. Sie raubten dem Opfer die Pizzatasche sowie eine Geldbörse mit rund 300 Euro Bargeld.

Nach einem Zeugenhinweis hatten Beamte das Raubgut am Sonntag in einer Wohnung an der Straße am Anger sichergestellt. Kurz darauf nahmen die Polizisten zunächst den 33-Jährigen vorläufig fest. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Doch der erlassene Haftbefehl wurde mit Auflagen außer Vollzug gesetzt.Nach weiteren Ermittlungen beantragte die Polizei auch für den zweiten Täter, den 21-jährigen Hauptakteur, einen Haftbefehl. Am Donnerstagabend konnten die Beamten den Gesuchten an der Straße Am Anger festnehmen. Ein Ermittlungsrichter setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der 21-Jährige sitzt nun in der JVA Dresden ein.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Extrem schlechtes Timing hat ein 47-Jähriger am Donnerstagnachmittag in Dresden bewiesen. Eine Streife der Bundespolizei hatte den Mann im Hauptbahnhof erwischt.

09.09.2015

Die Dresdner Polizei warnt aktuell vor Enkeltrickbetrügern, die am Freitagvormittag versucht haben, Geld von Dresdner Senioren zu erlangen.Seit dem Morgen haben sich bislang sechs Dresdner bei der Polizei gemeldet, die betrügerische Anrufe erhalten hatten.

09.09.2015

Wohnen Sie in der Neustadt? Haben Sie ein Fahrrad? Wenn Sie beide Fragen mit „Ja“ beantworten können, leben Sie gefährlich.

09.09.2015
Anzeige