Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Trickbetrüger scheitern: Ein angeblicher Gewinn und ein falscher Polizist
Dresden Polizeiticker Trickbetrüger scheitern: Ein angeblicher Gewinn und ein falscher Polizist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 20.03.2018
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Gleich zweimal sind Trickdiebe daran gescheitert, Senioren telefonisch Geld aus der Tasche zu ziehen. So wurde am Montagmittag ein 77-Jähriger in der Südvorstadt von Unbekannten angerufen, die ihm einen Gewinn von etwa 50 000 Euro versprachen. Dafür sollte der Rentner eine Gebühr über 900 Euro zahlen. Das Geld sollte bei einer Übergabe am kommenden Tag gezahlt werden. Der 77-Jährige fiel nicht darauf rein und informierte die Polizei.

Am selben Tag versuchten Unbekannte, einen Rentner aus der Pirnaschen Vorstadt telefonisch zu betrügen. Die Täter gaben sich als Polizisten aus und erzählten den 78-Jährigen, dass gegen ihn ein Haftbefehl aus der Türkei vorliege. Wenn er 6000 Euro zahle, könne er die Haft abwenden. Auch die Nummer eines angeblichen BKA-Mitarbeiters wurde dem Rentner durchgegeben. Dieser bestätigte den angeblichen Haftbefehl und übermittelte dem Senioren entsprechende Dokumente per Mail. Dann wurde der 78-Jährige endgültig skeptisch und informierte die Polizei.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich wollten die Diebe in dem Geschäft einen Tresor stehlen, doch das gelang nicht so recht. Stattdessen fanden sie etwas anderes.

20.03.2018

Ein Unfall auf der Washingtonstraße hat Dienstagmittag für einen langen Stau in Richtung Flügelwegbrücke gesorgt. Vier Fahrzeuge waren bei dem Crash involviert.

20.03.2018

Die Polizei sucht den vermissten Alexander T. aus Dresden-Neugruna. Der 30-Jährige wurde zuletzt am 8. März in seiner Wohnung an der Wehlener Straße gesehen. Der Mann soll Suizidgedanken hegen.

11.06.2018
Anzeige