Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Trickbetrüger geben sich als falsche Polizisten aus
Dresden Polizeiticker Trickbetrüger geben sich als falsche Polizisten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 07.12.2016
Am Telefon geben sich Trickbetrüger derzeit als Polizeibeamte und Verwandte der Angerufenen aus. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Trickbetrüger, die sich am Telefon als Kriminalbeamte oder Verwandte ausgeben, um an Geld zu kommen, sind weiterhin in der Region aktiv. Wie die Polizei mitteilte, hat es am Dienstag sowohl in Dresden als auch in den Landkreisen Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Betrugsversuche gegeben.

Mindestens drei Frauen in Striesen, Coschütz und in der Altstadt erhielten am Dienstag Anrufe von angeblichen Polizeibeamten. Diese gaben vor, Ermittlungen zu einer ausländischen Diebesbande zu führen, die angeblich über persönliche Daten der Angerufenen verfügen würden. Als die Unbekannten daraufhin gezielt nach dem Vermögen der Dresdnerinnen fragten, wurde diese misstrauisch, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei.

Eine weitere Frau in der Südvorstadt wurde von einer angeblichen Kontokontrollstelle angerufen und zu ihren finanziellen Verhältnissen befragt. Die Dresdnerin gab keine Auskunft, auch nicht, als der Anrufer mit der Polizei drohte.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am frühen Dienstagmorgen hat eine Fußgängerin nach einem Unfall auf der Kreuzung Altleuben und Hertzstraße schwere Verletzungen davongetragen. Der 36-jährige Fahrer eines Mercedes Vito hatte die 78-Jährige offenbar beim Abbiegen übersehen.

07.12.2016

Im Laufe des Montags sind Unbekannte im Dresdner Osten in zwei Wohnungen eingebrochen.

06.12.2016

Trickbetrüger haben sich am Sonntag und Montag als Polizeibeamte ausgegeben, um an das Ersparte einer Dresdner Seniorin zu gelangen. Die in Dresden-Briesnitz lebende 92-Jährge hatte am Sonntag einen Anruf von einem angeblichen Kriminalbeamten erhalten.

06.12.2016
Anzeige