Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Trickbetrüger erbeuten als falsche Wassermonteure Tausende Euro
Dresden Polizeiticker Trickbetrüger erbeuten als falsche Wassermonteure Tausende Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 04.01.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich als Wassermonteure ausgeben und es auf das Geld älterer Dresdner abgesehen haben. So meldete sich am Mittwochnachmittag ein Mann bei einer 89-jährigen Gohliserin und gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus, der die Wasserqualität prüfen wolle. Derart in die Wohnung gelangt, lenkte er die Seniorin ab, so dass sein Komplize unbemerkt die Räume betreten und mehrere Tausend Euro stehlen konnte. Anschließend machten sich beide schleunigst auf und davon.

Die Polizei rät zu Misstrauen bei unangekündigten Hausbesuchen. Betroffene sollten keine Fremden ins Haus lassen und im Zweifelsfall Rücksprache halten – im vorliegenden Fall zum Beispiel mit den Stadtwerken. Verdachtsfälle sollten der Polizei gemeldet werden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag daran gescheitert, einem 32-Jährigen das Mobiltelefon zu rauben. Das Duo sprach den Mann in einer Bar an der Bautzner Straße an und fragte, ob er sein Handy verkaufen wolle. Aus dem Verkaufsgespräch nahm eine unerwartete Wendung.

04.01.2018

Zu scharf angebratenes Essen hat am Mittwochnachmittag für einen Feuerwehreinsatz in Dresden gesorgt. Die Brandmeldeanlage in einem Hotel an der Elisabeth-Boer-Straße hatte kurz nach 15 Uhr angeschlagen, weshalb der Löschzug der Feuerwache Albertstadt ausrückte.

04.01.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch 200 Euro aus einen Waschsalon in Dresden-Striesen gestohlen. Die Täter betraten den Salon und machten sich dort an einem Automaten zu schaffen, um an das Bargeld zu gelangen.

04.01.2018
Anzeige