Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Tödlicher Auffahrunfall auf der Autobahn 13
Dresden Polizeiticker Tödlicher Auffahrunfall auf der Autobahn 13
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 03.05.2018
Das Fahrerhäuschen des Kleintransporters wurde komplett eingedrückt. Der Fahrer überlebte das nicht. Quelle: Tino Plunert
Anzeige
Dresden

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn 13 bei Dresden-Marsdorf hat ein 35-Jähriger am Donnerstagmorgen gegen 8.50 Uhr tödliche Verletzungen erlitten. Er saß am Steuer eines Kleintransporters und bemerkte zwischen Marsdorf und Radeburg das verkehrsbedingte Abbremsen des vor ihm in der rechten Spur fahrenden Lasters zu spät. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf, wobei das Fahrerhäuschen des Kleintransporters komplett eingedrückt und der Fahrer eingeklemmt wurde. Der per Hubschrauber eingeflogene Notarzt konnte nur noch den Tod des 35-Jährigen feststellen.

Das Fahrerhäuschen des Kleintransporters wurde komplett eingedrückt. Der Fahrer überlebte das nicht. Quelle: Tino Plunert

Der Lkw-Fahrer blieb nach ersten Angaben bis auf einen Schock unverletzt. Die Fahrbahn in Richtung Berlin musste komplett gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall im Lockwitzgrund haben sechs Menschen am Mittwochabend teils schwere Verletzungen erlitten. Eine 42-Jährige hatte die Kontrolle über ihren Ford verloren und war in den Gegenverkehr geraten.

03.05.2018

Nach einer Messerstecherei auf dem Koreanischen Platz ermittelt nun die Kriminalpolizei. Mehrere junge Männer waren dort am Montagabend in Streit geraten. Dabei fügte ein 18-jähriger Afghane einem gleichaltrigen Landsmann eine Schnittverletzung zu, die medizinisch versorgt werden musste.

03.05.2018

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen 37-Jährigen im Dresdner Hechtviertel ausgeraubt. Die Täter attackierten den Mann kurz nach Mitternacht auf der Hechtstraße.

02.05.2018
Anzeige