Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Tierische Rettungsaktion: Feuerwehr holt Reh aus Weidezaun
Dresden Polizeiticker Tierische Rettungsaktion: Feuerwehr holt Reh aus Weidezaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 09.09.2015
Ein Reh wurde am Dienstagabend von der Mobschatzer Feuerwehr und dem Tierschutz-Zug der Feuerwehr Übigau aus einem Weidezaun befreit. Die Ricke wurde nur leicht verletzt und konnte im Anschluss wieder in die Dunkelheit entlassen werden. Quelle: Roland Halkasch

Die Feuerwehrmänner halfen der gefangenen Ricke und konnten das erschöpfte Tier nach kurzer Zeit aus dem Zaun herauslösen. Die Einsatzkräfte, die sich sonst mit Autounfällen, Wasserschäden und Wohnungsbränden herumschlagen müssen, hielten das Tier bis zum Eintreffen der Tierretter der Feuerwache Übigau fest. Die Experten begutachteten das leicht verletzte Reh und entschieden sich schlussendlich dafür, es in die Freiheit zu entlassen. Das Wildtier hatte sich bereits erholt und suchte schnell das Weite in der Dunkelheit. Vielleicht zieht es seine Lehre aus der Aktion und bleibt künftig im Wald.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.03.2014

hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier junge Männer sind am Dienstagnachmittag in der Dresdner Südvorstadt dabei beobachtet worden, wie sie rechte Parolen skandierten. Die Polizei ermittelt gegen zwei 18- und zwei 24-Jährige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

09.09.2015

Zwischen Freitag und Dienstagmorgen haben Unbekannte insgesamt 13 Bienenstöcke mit Völkern aus der Dresdner Heide gestohlen. Etwa 500 Meter nach dem Gelände der Offiziersschule des Heeres im Bereich der verlängerten Marienallee hatten die Täter laut Polizei ein Schloss aufgeschnitten und das Tor zu einem umzäunten Bereich geöffnet.

09.09.2015

 Im Fall der zerstückelten Leiche von Reichenau (Osterzgebirge) hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage gegen den in Untersuchungshaft sitzenden Kriminalbeamten erhoben.

09.09.2015