Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Telefonbetrüger versuchten sich in Dresden und Radebeul
Dresden Polizeiticker Telefonbetrüger versuchten sich in Dresden und Radebeul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 11.08.2017
   Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden/Radebeul

Unbekannte versuchten sich am Donnerstagabend mehrfach als Telefonbetrüger. Zwischen 20 und 0.15 Uhr gingen in Dresden und Radebeul, vorrangig bei älteren Personen, Anrufe ein, bei denen sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgaben. Sie berichteten beispielsweise, dass in der Nähe Einbrecher gefasst worden wären, weshalb Wertgegenstände in Wohnungen nicht mehr sicher seien. Die Angerufenen wurden nach ihren finanziellen Verhältnissen und Wertsachen im Haus gefragt.

Die Trickbetrüger nutzten die Dresdner Vorwahl sowie die Rufnummer 110. Insgesamt 38 Betroffene hatten sich in dem angegebenen Zeitraum gemeldet und den Betrugsversuch erkannt. Ob Sachschaden entstanden ist, ist bisher nicht bekannt.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Notrufnummer 110 ausschließlich zur Entgegennahme von Anrufen dient. Kein Polizeibeamter wird am Telefon nach persönlichen Vermögensdaten fragen oder raten, Geld von der Bank zu holen. Ebenso wird keiner der Beamten Bürger auffordern, Geld oder Wertsachen an einen „verdeckten Ermittler“ zu übergeben. Bei mysteriösen Anrufen sollte immer eine Vertrauensperson oder die örtliche Polizei verständigt werden.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Schwerer Unfall auf Schweriner Straße in Dresden - Lkw erfasst Radfahrer

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend gegen 17.15 Uhr auf der Schweriner Straße in Dresden. Ein Radfahrer wurde von einem Lkw erfasst und schwer verletzt.

10.08.2017

Wie das Landeskriminalamt mitteilt, wurden am Mittwoch drei Tatverdächtige in Dresden und Freital festgenommen, die mehrfach Crystal aus Tschechien eingeschmuggelt und verkauft haben sollen.

10.08.2017

Nach zwei Unfällen am Mittwochnachmittag hat die Polizei einen betrunkenen Autofahrer stoppen können. Der Mann hatte kurz vor 16 Uhr auf der Görlitzer Straße in Dresden eine 23-jährige Fahrradfahrerin angefahren. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Der 50-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter und baute in Radeburg den nächsten Unfall.

10.08.2017
Anzeige