Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Täter lässt nach Raubüberfall in Dresden seinen Personalausweis zurück
Dresden Polizeiticker Täter lässt nach Raubüberfall in Dresden seinen Personalausweis zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 01.01.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Dresden

Bei einem Raubüberfall auf einen Edeka-Markt am Freitag an der Schandauer Straße in Dresden hat der Täter seinen Personalausweis zurückgelassen. Der zunächst unbekannte Räuber hatte gegen 14.30 Uhr Waren im Wert von rund 35 Euro in seinen Rucksack gestopft und wollte anschließend den Markt ohne bezahlen verlassen. Als die Kassiererin ihn aufhielt und seinen Rucksack kontrollieren wollte, schlug er auf sie ein und flüchtet mit seiner Beute aus dem Laden. Dort hielten ihn zwei weitere Mitarbeiter des Markts auf. Der verhinderte Räuber wehrte sich erneut mit Gewalt und flüchtete. Den Rucksack konnten die zwei Mitarbeiter ihm jedoch zuvor abnehmen. Darin befand sich nicht nur die Beute, sondern auch der Personalausweis des Täters, so dass die Polizei nun leichtes Spiel bei den Ermittlungen hat. Alle drei Mitarbeiter des Markts erlitten durch den Raubüberfall leichte Verletzungen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Angaben der Polizei verlief die Silvesternacht in Dresden und Umgebung relativ ruhig. Allerdings hatten die Beamten wie erwartet mit den üblichen Silvester-Delikten zu tun, also vor allem Sachbeschädigung durch Pyrotechnik oder Streit nach deutlich zu viel Alkohol.

01.01.2017

Ein Radfahrer hat kurz vor Freitagmittag bei einem Unfall auf der Enderstraße schwere Verletzungen erlitten.

30.12.2016

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, bei dem eine Seniorin auf der Weißeritzstraße von einem Liegeradfahrer angefahren wurde und schwere Verletzungen erlitten hat.

30.12.2016