Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Suche nach 17-jährigen Dresdner Philipp S. geht weiter
Dresden Polizeiticker Suche nach 17-jährigen Dresdner Philipp S. geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 27.03.2017
Phiipp S. aus Dresden wird vermisst.   Quelle: Polizeidirektion Dresden
Dresden

Die Dresdner Polizei weiter nach dem 17-jährigen Philipp S. Der Jugendliche verließ am Freitag gegen 18 Uhr die elterliche Wohnung, um zu einer Feier zu gehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
Auch die Suche aus der Luft und auf dem Wasser blieb erfolglos.

Der junge Mann wurde letztmalig von Freunden in der Nacht zu Sonnabend gegen 23.30 Uhr auf der Leipziger Straße vor dem Club Pier 15 gesehen. Seitdem fehlt von dem Dresdner jede Spur. Sämtliche Suchmaßnahmen blieben erfolglos.

Der junge Mann ist 1,87 Meter groß und von schlanker Gestalt. Er trägt braune Haare, die an den Seiten kurz und auf dem Kopf etwas länger geschnitten sind. Am Freitagabend war er mit einer dunkelblauen Blousonjacke, einem weißen T-Shirt, einer schwarzen Jeanshose und schwarzen Stoffturnschuhen bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die Philipp S. seit Freitagabend gesehen haben oder Angaben zu seinem derzeitigem Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer (0351)  483  22  33 zu melden.

uh/sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine Vergesslichkeit und das Misstrauen von Mitarbeitern eines Gästehauses an der Königsbrücker Straße in Dresden haben einen Einbrecher ins Gefängnis gebracht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, flog der 22-jährige Pole am Freitag auf, weil er bei seinem Auszug zwei Taschen in einem Hostel in der Äußeren Neustadt zurückgelassen hatte.

27.03.2017

Autodiebe haben bereits in der Nacht zum Sonnabend einen beigen Mercedes Sprinter von der Werftstraße in Dresden-Übigau gestohlen. Mit dem erst 2015 zugelassenen Auto verschwand auch seine wertvolle Fracht, wie die Polizei am Montag mitteilte.

27.03.2017

In Dresden hat es 2016 mehr Straftaten als im Vorjahr, aber weniger als 2014 gegeben. Dennoch mag das subjektive Sicherheitsempfinden der Dresdner etwas anderes besagen. Auch um diesen Widerspruch geht es bei einer öffentlichen Sitzung des Kriminalpräventiven Rates, zu dem Stadt und Polizei am Mittwoch laden.

27.03.2017