Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Studentische Schießübungen provozieren Polizeieinsatz in Dresden

Dresden-Plauen Studentische Schießübungen provozieren Polizeieinsatz in Dresden

Schießübungen haben am Donnerstag einen Einsatz der Dresdner Polizei in Dresden-Plauen provoziert. Ein Anwohner hatte die Polizei alarmiert, weil er junge Männer mit einem Gewehr beobachtete.

Dresden.  Studentische Schießübungen haben am Donnerstagnachmittag einen Einsatz der Interventionskräfte der Dresdner Polizei in Dresden-Plauen provoziert. Ein Anwohner der Bernhardstraße hatte die Polizei alarmiert, weil er mehrere junge Männer beobachtet hatte, die mit einem Gewehr hantierten, teilte die Polizei am Freitag mit. Die schickte die Interventionskräfte los, die für lebensbedrohliche Einsätze besonders ausgestattet sind.

Vor Ort stellte sich dann raus, dass zwei 20 und 22 Jahre alte Studenten in einem Hinterhof einer Studentenverbindung Schießübungen mit einem Luftgewehr veranstalteten. Sie zielten wie in einem schlechten Westernfilm auf leere Bierdosen.

Die Polizisten unterbanden das Treiben des schießwütigen Duos und zogen das Luftgewehr ein. Derzeit wird geprüft, ob die jungen Männer wegen einer Ordnungswidrigkeit belangt werden können.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr