Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Straßenbahn übersehen: Audifahrer an der Stübelallee im Wagen eingeklemmt
Dresden Polizeiticker Straßenbahn übersehen: Audifahrer an der Stübelallee im Wagen eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 17.04.2017
Am Audi entstand Totalschaden und auch die Straßenbahn trug Beschädigungen davon.  Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Am Montagmorgen hat der Fahrer eines Audi beim Einbiegen von der Müller-Berset-Straße auf die Stübelallee eine Straßenbahn der Linie 1 übersehen. Durch den Zusammenprall wurde der Fahrer in seinem Wagen einklemmt. Die über 33 Tonnen schwere Bahn vom Typ NGT 6 schleifte das Fahrzeug einige Meter mit. Feuerwehrleute befreiten den Mann, er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer der Straßenbahn und auch die Insassen blieben unverletzt. Am Audi entstand Totalschaden und auch die Straßenbahn trug Beschädigungen davon. Der Straßenbahnverkehr der Linien 1 und 2 war bis in den späten Montagvormittag beeinträchtigt.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen 39-Jährigen in der Dresdner Innenstadt überfallen. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Opfer gegen 1 Uhr eine Gaststätte auf dem Altmarkt verlassen. Auf der Schreibergasse stellten ihn die Täter und forderten gewaltsam Bargeld. Letztlich entkamen sie mit 185 Euro, so die Beamten.

14.04.2017

In der Nacht zu Mittwoch haben Einbrecher eine Tanzschule am Trachenberger Platz in Dresden-Pieschen heimgesucht. Die unbekannten Täter zerstörten das Schloss der Zugangstür und durchsuchten anschließend die Räume, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

13.04.2017

Am Mittwochmorgen sind Unbekannte in einen auf der Weinbergstraße in Dresden-Trachenberge in einen Skoda Octavia eingebrochen. Sie bauten das Radio-Navigationssystem und die Scheinwerfer des Autos aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

13.04.2017
Anzeige