Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Statt Sonnenbad Haftbefehl – 28-Jährige hat es am Flughafen Dresden besonders eilig

Vollstreckungshaft abgewendet Statt Sonnenbad Haftbefehl – 28-Jährige hat es am Flughafen Dresden besonders eilig

Statt Sonnenbad Haftbefehl: In letzter Minute wollte eine 28-Jährige im Flughafen Dresden in einen Ferienflieger nach Sharm El Sheikh steigen. Dazu kam es nicht. Gegen die Frau war ein Vollstreckungshaftbefehl offen, wie die mit der Ausreisekontrolle beschäftigten Bundespolizisten herausfanden.

Voriger Artikel
Baby stirbt nach Körperverletzung in Dresden – Mutter gesteht Tat
Nächster Artikel
Keulenträger sorgt im Hauptbahnhof Dresden für Aufsehen

Symbolfoto.

Quelle: dpa

Dresden. Statt Sonnenbad Haftbefehl: In letzter Minute wollte eine 28-Jährige im Flughafen Dresden in einen Ferienflieger nach Sharm El Sheikh steigen. Dazu kam es nicht. Gegen die Frau war ein Vollstreckungshaftbefehl offen, wie die mit der Ausreisekontrolle beschäftigten Bundespolizisten herausfanden.

Das war offenbar auch der Grund dafür, warum die Cottbusserin erst fünf Minuten vor Abflug des Urlaubscharters bei der Kontrolle erschien. Sie wollte im Schnelldurchgang irgendwie durchrutschen. Stattdessen musste sie 750 Euro wegen Betruges gleich vor Ort bezahlen, um eine 50-tägige Haftstrafe abzuwenden. Den Flieger verpasste sie dennoch.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr