Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Sprengstoffanschläge: Mann soll Tatverdächtigen bestärkt haben
Dresden Polizeiticker Sprengstoffanschläge: Mann soll Tatverdächtigen bestärkt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 19.12.2016
Eine Frau verlässt am 27. September in Dresden die Fatih Camii Moschee. Vor der Moschee und dem internationalen Kongresszentrum wurden zwei Sprengstoffanschläge verübt. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Dresden

Der zweite Tatverdächtige im Fall der Sprengstoffanschläge auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden soll den mutmaßlichen Täter ideell bestärkt haben. Er stehe im Verdacht, „psychisch Beihilfe“ geleistet zu haben, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Montag mit. Es gebe bisher keinen Hinweis, dass er dem Beschuldigten beim Bau der Sprengsätze geholfen habe. Der Betroffene stamme wie der mutmaßliche Täter aus Dresden.

Am Wochenende war bekannt geworden, dass es Ermittlungen gegen einen zweiten Mann gibt. Am 8. Dezember hatte die Polizei nach einem Vergleich von DNA-Spuren einen 30-Jährigen festgenommen. Dieser soll auch als Redner beim fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bündnis in Dresden aufgetreten sein. Hinweise auf Komplizen gab es bisher nicht.

Bei den Sprengstoffanschlägen wenige Tage vor den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden war Sachschaden entstanden, Menschen wurden nicht verletzt. Sie hatten bundesweit Entsetzen ausgelöst.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Einbrüche in Einfamilienhäuser musste die Dresdner Polizei am Sonnabend registrieren. So stahlen Unbekannte aus einem Haus an der Kurhausstraße in Kleinzschachwitz zwei Spardosen mit Bargeld.

19.12.2016

Die Polizei sucht Zeugen eines sexuellen Übergriffs auf eine 21-jährige Frau, der sich in der Nacht zum Sonnabend in der Dresdner Altstadt an der Straße Brühlscher Garten ereignet hat.

19.12.2016

Zum wiederholten Mal war die Dresdner Polizei in der Nacht vom Sonnabend auf den Sonntag verstärkt in der Äußeren Neustadt zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Einsatz. Im Zuge der Aktion kontrollierten die Beamten 30 Personen und stellten dabei insgesamt rund 50 Gramm Haschisch sicher.

19.12.2016
Anzeige