Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Serbe widersetzt sich Aufenthaltsverbot – Polizei nimmt ihn in Dresden fest
Dresden Polizeiticker Serbe widersetzt sich Aufenthaltsverbot – Polizei nimmt ihn in Dresden fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 22.05.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Bundespolizisten haben am Sonntagnachmittag einen Serben am Hauptbahnhof festgenommen, weil er sich der geltenden Einreisesperre und seinem Aufenthaltsverbot für das Bundesgebiet widersetzt hatte. Stattdessen war der 27-Jährige mit dem Bus nach Dresden gereist und beabsichtigte, weiter mit dem Zug nach Hamburg zu fahren. Gegen den Serben wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise und Aufenthalt im Bundesgebiet trotz Einreise- und Aufenthaltsverbot eingeleitet.

Aufgrund von mehreren strafrechtlichen Verstößen wie Wohnungseinbrüchen und Diebstahlshandlungen musste der serbische Staatsbürger bereits eine Haftstrafe von über einem Jahr absitzen. Der Mann stellte seit dem Jahr 2012 mehrfach Asylanträge in Deutschland.

In Anbetracht seines Vorstrafenregisters durfte der junge Mann nicht mehr freiwillig ausreisen, sondern musste auf richterlichen Beschluss einen Tag in Haft verbringen. Am Pfingstmontag wurde er laut Polizeiangaben nach Tschechien zurückgebracht und in Petrovice an die Behörden übergeben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Polizei in Dresden ist am Montagabend ein Räuberduo ins Netz gegangen. Der 25 Jahre alten Frau und ihrem 32-jährigen Begleiter wird vorgeworfen, ein Geschäft am Bischofsweg überfallen zu haben. Beide wurden festgenommen.

22.05.2018

Am Pfingstwochenende sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Windmühlenstraße eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe und stahlen verschiedenen Schmuck sowie Bargeld im Gesamtwert von rund 2 200 Euro.

22.05.2018

Polizeibeamte konnten am Montagnachmittag in Cotta einen Einbrecher dingfest machen. Der 35-Jährige hatte die Tür zum Pfanddepot eines Einkaufsmarktes aufgehebelt und Leergut zum Abtransport bereitgestellt. Dabei löste er einen Alarm aus und flüchtete. Die Polizei konnte den Mann noch in der näheren Umgebung stellen.

22.05.2018
Anzeige