Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schwerverletzter nach Verfolgungsjagd mit der Polizei
Dresden Polizeiticker Schwerverletzter nach Verfolgungsjagd mit der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 11.03.2017
Der Motorradfahrer fuhr gegen ein Polizeifahrzeug. Quelle: Roland Halkasch

Am späten Freitagnachmittag wurde ein Motorradfahrer auf der Kesselsdorfer Straße nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei schwer verletzt. Ein Streifenwagen wollte den Mann stoppen, weil er kein Kennzeichen an seiner Maschine hatte. Doch der Biker gab Gas und versuchte, die Beamten auf der Kesselsdorfer Straße abzuhängen. In Höhe der Wendel-Hippler-Straße prallte er gegen ein Polizeiauto. Aufgrund seiner Verletzungen musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kesselsdorfer Straße wurde Stadtauswärts gesperrt. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt derzeit noch den genauen Unfallhergang.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat die Ermittlungen wegen einer bei einer Pegida-Demonstration gezeigten Galgenattrappe eingestellt. Dem Träger des Galgens sei weder eine Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten noch eine öffentliche Aufforderung zu Straftaten nachzuweisen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

10.03.2017

„Dresden auf dem Weg zur Drogenstadt?“ – mit dieser „zugegeben provokanten Frage“ hatte die Dresdner SPD-Stadtratsfraktion zu einem Info-Abend geladen. Diskutiert wurde sachlich.

10.03.2017

Ein Fußgänger hat bei einem Autounfall in der Dresdner Heide am Mittwochnachmittag schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der Mann gegen 15.20 Uhr unweit des Ortsausgangs Dresden die Fahrbahn gequert ohne so recht auf den Verkehr zu achten.

09.03.2017