Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schwelbrand macht Wohnung im Hechtviertel unbewohnbar

Feuer Schwelbrand macht Wohnung im Hechtviertel unbewohnbar

In der Landeshauptstadt ist es am Freitagmittag zu einem Schwelbrand in einem Wohnhaus gekommen. Nach ersten Erkenntnissen gerieten Einrichtungsgegenstände in einem Hinterhaus im Hechtviertel in Brand. Die Bewohner der Wohnung in der Lärchenstraße waren nicht zu Hause.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Straßenbahnunfall
Nächster Artikel
Mitsubishi knallt auf der Meißner Landstraße gegen Mauer

Feuerwehr-Einsatz in der Lärchenstraße.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. In der Landeshauptstadt ist es am Freitagmittag zu einem Schwelbrand in einem Wohnhaus gekommen. Nach ersten Erkenntnissen gerieten Einrichtungsgegenstände in einem Hinterhaus im Hechtviertel in Brand. Die Bewohner der Wohnung in der Lärchenstraße waren nicht zu Hause. Die Berufsfeuerwehr Albertstadt rückte aus und musste eine Restlöschung des Brandes durchführen. Obwohl es nach bisherigem Erkenntnisstand kein offenes Feuer gab, ist die Wohnung verrußt und unbewohnbar.

Von tg/rh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr