Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schuhabdruck bringt Dresdner Polizei Einbrecher auf die Spur
Dresden Polizeiticker Schuhabdruck bringt Dresdner Polizei Einbrecher auf die Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 16.08.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Polizei ist einem mutmaßlichen Automatenknacker auf die Spur gekommen. Zwei Anwohner hatten zuvor am frühen Diesntagmorgen einen Einbrecher im Volkshochschulgebäude an der Blasewitzer Straße in Striesen beobachtet und die Polizei alarmiert. Der Unbekannte flüchtet mit dem Fahrrad vom Tatort, die Polizisten konnten dort nur noch feststellen, dass ein Fenster und ein Snackautomat aufgebrochen waren. Konkrete Schadensangaben fehlen noch.

Mehrere Funkstreifenwagen suchten anschließend nach dem Einbrecher. Am Käthe-Kollwitz-Ufer fanden sie zuerst ein Fahrrad und dann einen 31-jährigen Dresdner. Die Polizisten kontrollierten ihn, konnten aber zunächst nichts Verdächtiges entdecken und ließen den Mann laufen.

Derweil haben Kriminaltechniker am Tatort Schuhabdrücke entdeckt, die augenscheinlich mit den vom 31-Jährigen bei der Kontrolle getragenen Schuhen übereinstimmten. Die Polizisten suchten den Mann deswegen auf und zogen seine Schuhe ein. Der genaue Spurenvergleich wird erweisen, ob der 31-Jährige den Einbruch begangnen hat.

Zudem prüfen Ermittler, ob der Mann für einen weiteren Einbruch verantwortlich ist. Dabei hatten sich Unbekannte in der Nacht zu Dienstag Zugang zu einem Schulgebäude an der Weintraubenstraße verschafft und dort einen Kaffeeautomaten aufgehebelt. Sie stahlen aus diesem eine Geldkassette mit rund 300 Euro Bargeld. Der Sachschaden am Automaten beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem eskalierten Streit in Dresden-Podemus, bei der ein Hundebesitzer einen 53-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll, bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Tätersuche. Das 53-jährige Opfer der Attacke war am 4. August gegen 17 Uhr von einer Reiterin am Waldrand bei Podemus entdeckt worden.

16.08.2017

Dank eines aufmerksamen Anwohners haben Dresdner Polizisten in der Nacht zu Mittwoch einen Kellereinbrecher erwischt. Der 31-Jährige war gegen 1.30 Uhr an der Fritz-Reuter-Straße von einem 36-Jährigen beobachtet worden, wie er in einem Hauseingang verschwand und anschließend in dem Gebäude bei Taschenlampenschein hantierte.

16.08.2017

Eine Polizeistreife hat einen mutmaßlichen Drogendealer am Mittwochnachmittag in Dresden-Löbtau erwischt. Der 24-jährige Algerier war den Beamten aufgefallen, weil er nach Erkennen ihres Funkwagens mit seinem Fahrrad relativ auffällig stoppte und eine kleine Umhängetasche in eine Sporttasche packte. Die Polizisten beschlossen deshalb, den jungen Mann zu kontrollieren.

16.08.2017
Anzeige