Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schlägerei am Dresdner Hauptbahnhof - Verletzte und Festnahmen
Dresden Polizeiticker Schlägerei am Dresdner Hauptbahnhof - Verletzte und Festnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 21.07.2017
Bei einer Schlägerei am Dresdner Hauptbahnhof sind zwei Menschen verletzt worden.  Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

 Die Dresdner Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung am Dresdner Hauptbahnhof wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch. Zeugen hatten die Polizei am Donnerstagabend über zwei Gruppen informiert, die gegen 20 Uhr im Bereich der Bernhard- und Winckelmannstraße aufeinander losgingen. Dabei sollen auch Schüsse gefallen sein.

Die zuerst eintreffenden Bundespolizisten stellten elf Personen im Alter zwischen 18 und 36 Jahren. Es handelt sich um sechs Deutsche, zwei Iraker, zwei Albaner und einen Syrer. Zwei 22 und 36 Jahre alte Männer wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt. Die Einsatzkräfte stellten außerdem eine Schreckschusspistole, ein Messer und einen Baseballschläger sicher. Den Hintergrund der Auseinandersetzung sollen nun weitere Ermittlungen klären. Zeugen werden gebeten, sich unter (0351) 483 22 33 bei der Polizei zu melden.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Auseinandersetzung in einer Dresdner Straßenbahn in der Nacht zu Donnerstag ermittelt nun die Polizei. In einer Tram der Linie 3 war es kurz nach Mitternacht zu einer Auseinandersetzung gekommen. Ein 43-Jähriger und eine Gruppe Männer, bei denen es sich dem äußeren Erscheinen nach um Ausländer gehandelt haben soll, beließ es nicht bei Wortgefechten.

21.07.2017

Ein 39-Jähriger hat sich am Mittwochvormittag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei über den Elberadweg geliefert. Der Mann war zuvor gegen 10.30 Uhr auf der Bautzner Straße, Höhe Wilhelminenstraße, mit einem Moped an einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei vorbeigedüst, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte.

20.07.2017

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen einen Syrer wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung erhoben. Dem 25-Jährigen wird zur Last gelegt, sich Anfang 2014 in Syrien der Jabhat al-Nusra angeschlossen zu haben.

20.07.2017