Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schläger greifen Tunesier in Dresdner Straßenbahn an
Dresden Polizeiticker Schläger greifen Tunesier in Dresdner Straßenbahn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 19.08.2016
Symbolfoto Quelle: dpa
DRESDEN

Im Stadtteil Dobritz hat die Polizei am Donnerstagabend zwei Männer gestellt, die zuvor in einer Straßenbahn der Linie 2 einen Tunesier attackiert haben. Die Täter, zwei 24 und 26 Jahre alte Dresdner, gehörten zu einer Sechsergruppe, die an der Zwinglistraße in die Bahn eingesteigen ist. Bereits während der Fahrt in Richtung Leuben pöbelten die jungen Männer in der Bahn und beleidigten dabei auch den 32-jährigen Tunesier. Dann gingen sie zu ihm. Während der 26-Jährige versuchte, dem jungen Mann den Rucksack zu entreißen, schlug ihm der 24-Jährige ins Gesicht. Dem Tunesier gelang es, seinen Rucksack festzuhalten. Die Gruppe stieg an der Haltestelle Moränenende aus der Straßenbahn aus.

Die Polizei entdeckte die Gruppe kurz darauf an der Haltestelle Breitscheidstraße. Zeugenaussagen halfen den Beamten, die zwei Täter zu erkennen. Sie wurden festgenommen. Alkoholtests ergaben, dass sie betrunken waren. Gegen das Duo wird nun wegen versuchten Raubs ermittelt.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am Freitagmorgen in Dresden von einem Bus erfasst und dabei schwer verletzt worden. Der 45-jährige Reisebusfahrer übersah das Kind beim rechts abbiegen.

19.08.2016

Ein Brandmelder hat am Donnerstag in der Grundschule an der Merbitzer Straße in Dresden Alarm geschlagen. Ein Schrank brannte in einem Klassenzimmer. Der Hausmeister konnte Schlimmeres verhindern.

19.08.2016

Auf dem Weißen Hirsch in Dresden hatten es Täter auf ein Lokal abgesehen. Die Kriminellen durchsuchten den Tresen, die Küche und ein Büro und machten dabei Beute.

19.08.2016