Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schäferstündchen in Dresdner Wohnhaus führt zu Strafanzeige
Dresden Polizeiticker Schäferstündchen in Dresdner Wohnhaus führt zu Strafanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 31.01.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Zu „einem schlüpfrigen Einsatz“ wurden Einsatzkräfte am Dienstagabend zu einem Haus an der Albertstraße in der Inneren Neustadt gerufen. Ein Pärchen hatte sich dort – nackt wie Adam und Eva – im Keller eines Mehrfamilienhauses seiner Leidenschaft hingegeben. Ein Besucher bemerkte das amouröse Treiben unter der Kellertreppe und informierte eine Mieterin. Da es in dem Keller bereits mehrere Einbrüche gegeben hatte, rief sie die Polizei. Gleichzeitig begab sie sich nach unten, um das Pärchen von seinem Tun abzubringen.

Das Schäferstündchen endete für den Mann mit einem Schock. Der 35-Jährige reagierte Panisch auf die Nachricht, dass die Polizei unterwegs sei, weil er irrtümlicherweise meinte, per Haftbefehl gesucht zu werden. Er zerschlug eine Scheibe, öffnete so eine Tür, sprang zumindest teilweise bekleidet aus einem Fenster im ersten Stock und verschwand in der Dunkelheit.

Seine Partnerin, eine 31-Jährige, die wie er aus Radebeul stammt, ließ er zurück. Sie versuchte die Wogen zu glätten und hinterließ ihre und seine Personalien, um den durch ihren Liebhaber angerichteten Schaden regulieren zu können. Bei Eintreffen der Polizei war das Pärchen schon abgezogen. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein brennendes Auto in einer Tiefgarage hat am Montagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr an der Straße An der Flutrinne geführt. Die Brandmeldeanlage hatte kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten allerdings in der verrauchten Anlage erst einmal den Brandherd ausfindig machen.

31.01.2018

Auf Autospiegel hatten es die Diebe abgesehen, die sich im Laufe des Wochenendes auf dem Gelände zweier Autohäuser an der Hamburger Straße herumgetrieben haben. Sie bauten bei einem der Autohäuser die Außenspiegel zweier Audi ab, die laut Polizei einen Gesamtwert von rund 7600 Euro haben.

30.01.2018

die Polizei sucht nach einem Exhibitionisten, der am Montagabend an der Haltestelle „Walpurgisstraße“ an seinem unbedeckten Geschlechtsteil herumspielte. Eine in einer Straßenbahn der Linie 8 fahrende 18-Jährige hatte den Mann bemerkt, der vor der geöffneten Tür der Straßenbahn stand und onanierte.

30.01.2018
Anzeige