Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Rettungseinsatz im Dynamo-Stadion: Feuerwehr befreit Vogel
Dresden Polizeiticker Rettungseinsatz im Dynamo-Stadion: Feuerwehr befreit Vogel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 21.02.2017
Ein Rabe hat am Dienstag einen Feuerwehreinsatz im Stadion von Dynamo Dresden ausgelöst. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Ein Rabe hat am Dienstag einen Feuerwehreinsatz im Stadion von Dynamo Dresden ausgelöst. Am Mittag hatte sich das Tier in einem Netz über Block D verfangen. Ohne Hilfe konnten die Mitarbeiter den Vogel nicht befreien. Also rückte die Feuerwehr mit schwerem Gerät an. Damit die Einsatzkräfte ins Stadion fahren konnten, wurde der frisch verlegte Rasen extra mit Platten geschützt.

Der Leiterwagen der Feuerwache Löbtau wurde vor dem Block aufgefahren, anschließend wurde der Rabe aus seinem Gefängnis befreit und von den Einsatzkräften zum Tierarzt gebracht.

Zur Galerie
Ein Rabe hat am Dienstag einen Feuerwehreinsatz im Stadion von Dynamo Dresden ausgelöst. Am Mittag hatte sich das Tier in einem Netz über Block D verfangen. Ohne Hilfe konnten die Mitarbeiter den Vogel nicht befreien.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Blockade einer Demonstration des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses in Dresden hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. 30 Männern und Frauen werde ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz vorgeworfen, teilte ein Sprecher am Dienstag mit.

21.02.2017

Ein möglicher Buttersäure-Angriff am Rande der Pegida-Demo am Montagabend gibt der Polizei Rätsel auf. Die Beamten bestätigten am Dienstag auf DNN-Anfrage, dass an mehreren Stellen Ampullen gefunden worden. Zudem vermelden die Beamten einen starken Geruch. Beteiligte sprachen am Abend von Buttersäure.

21.02.2017

Kriminelle haben aus dem Dresdner Krankenhaus Friedrichstadt Teile einer Endoskopieeinheit gestohlen. Das Krankenhaus bezifferte den Schaden am Montag auf mehrere Zehntausend Euro.

20.02.2017
Anzeige