Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Rentner rammt mehrere parkende Autos
Dresden Polizeiticker Rentner rammt mehrere parkende Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 11.03.2018
Aus noch ungeklärter Ursache krachte ein Rentner am Samstagabend, 10.03.2018, in sechs parkende Autos auf der Volkersdorfer Straße. Der Unfallfahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Aus noch ungeklärter Ursache krachte ein Rentner am Samstagabend in sechs parkende Autos auf der Volkersdorfer Straße. Der Unfallfahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.

Der ältere Fahrer eines PKW Opal Astra war am Samstag gegen 17:50 Uhr in Richtung Hubertusstraße unterwegs. In Höhe der Boxdorfer Straße fuhr er einem vorausfahrenden PKW Seat Ibiza ins Heck. Anschließend schleuderte der Opel gegen 6 parkende Autos. Der Opelfahrer und seine Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Volkersdorfer Straße war nach dem Unfall für über drei Stunden gesperrt. Die Buslinie 70 musste umgeleitet werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von Roland Halkasch/ DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dank Videoüberwachung hat die Bundespolizei zwei Rucksackdiebe erwischt. Eine Radebeulerin hatte sich am Donnerstagmorgen an die Bundespolizei im Dresdner Hauptbahnhof gewendet, nachdem ihr der Rucksack in einer dortigen Bäckereifiliale abhanden gekommen war.

09.03.2018

Die Bundespolizei sucht nach einem Unbekannten, der in einem Zug der Mitteldeutschen Regiobahn von Dresden nach Freiberg vor einer 23-jährigen Frau onaniert hat. Gesucht werden auch Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben müssen.

09.03.2018

Unbekannte haben einem 30-Jährigen am Donnerstagabend an der Webergasse in der Dresdner Altstadt das Mobiltelefon geraubt. Der Algerier wurde zunächst von fünf Männern bedrängt, berichtete die Polizei am Freitag. Aus der Gruppe heraus schlugen zwei der Angreifer auf ihn ein und raubten sein Handy.

09.03.2018
Anzeige