Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Rechte verletzen zwei Eritreer
Dresden Polizeiticker Rechte verletzen zwei Eritreer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 23.05.2018
Blaulicht (Symbolfoto) Quelle: dpa
Dresden

Drei Deutsche und zwei Eritreer haben sich am Mittwoch handgreiflich in Leubnitz attackiert. Wie die Polizei am Mittwoch informierte wurden die beiden Männer aus Eritrea im Alter von 23 und 26 Jahren dabei verletzt. Der 26-Jährige musste nach der Auseinandersetzung an der Walter-Arnold-Straße ins Krankenhaus. Die 20-jährige Deutsche und einer ihrer Begleiten riefen rechte Parolen. Jetzt muss sich das Trio wegen Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Einsatz in Dresden-Löbtau ist beendet. Knapp 48 Stunden nach Auffinden der Fliegerbombe konnte die Polizei Entwarnung geben. Ein Teil der Sprengladung war in der Nacht zu Donnerstag detoniert, der Rest bis Donnerstagnachmittag verbrannt. Für die Feuerwehr bleibt nun noch viel zu tun.

25.05.2018

Die beiden Jugendlichen, die zwischen Donnerstag und Sonntag mutmaßlich 35 Autos im Dresdner Stadtgebiet aufgebrochen haben, müssen in Untersuchungshaft. Dies teilt die Polizei mit. Der zuständige Staatsanwalt hat am Dienstag entschieden, dass das Duo solange in Haft bleibt, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

22.05.2018

Eine Zigarettenbande ist ins Visier der Dresdner Polizei gerückt. Schon neunzehn Mal haben die Unbekannten in diesem Jahr Zigarettenautomaten gesprengt und komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden an den Zigarettenautomaten liegt mittlerweile bei rund 60 000 Euro. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

22.05.2018