Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Rangelei in Dresdner Lebensmittelmarkt mit fünf Verletzten
Dresden Polizeiticker Rangelei in Dresdner Lebensmittelmarkt mit fünf Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 20.03.2017
Symbolbild. Quelle: Archiv
Dresden

Bei einer Auseinandersetzung in einem Lebensmittelmarkt an der Prager Straße, in deren Mittelpunkt ein 26-jähriger Marokkaner stand, haben fünf Personen Verletzungen davon getragen. Die Keilerei ereignete sich bereits am Freitagabend, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 26-Jährige hatte im Mark randaliert und wurde deswegen vom 54-jährigen Ladendetektiv angesprochen.

Es kam zu einem Handgemenge, an dem sich auch ein 21-jähriger Libyer und dessen 15-jährige Begleiterin beteiligten. Auch der 26-jährige Mitarbeiter eines benachbarten Sicherheitsdienstes, die Marktleiterin (26) und ein Kunde (39) wurden in die Auseinandersetzung verwickelt. Der 26-Jährige schreckte auch vor dem Einsatz von Pfefferspray nicht zurück. Fünf der Beteiligten erlitten bei der Rangelei leichte Verletzungen.

Hinzugerufene Polizisten lösten das Geschehen auf. Sie stellten fest, dass der 26-jährige Marokkaner mit einem Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille schwer betrunken war und nahmen ihn in Gewahrsam. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem ein 62-Jähriger mit seinem Opel Omega am Freitagnachmittag auf der Borsbergstraße in eine Straßenbahn gefahren ist, sucht die Polizei nun Zeugen des Unfalls. Der 62-jährige habe einem Zusammenstoß mit einem Radler verhindern wollen, der kurz vor der Anton-Graff-Straße plötzlich auf die Fahrbahn gefahren sei, hat die Polizei bisher ermittelt.

20.03.2017

Erneut war die Dresdner Polizei in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag verstärkt in der Äußeren Neustadt unterwegs, um die Straßenkriminalität auf der Partymeile zu bekämpfen. Die Beamten hatten viel zu tun, konnten aber nicht alle Missetaten verhindern.

20.03.2017

Die Bundespolizei hat am Sonntagabend gegen 18.10 Uhr zwei mutmaßliche Drogendealer im Dresdner Hauptbahnhof erwischt. Die beiden Döbelner fielen den Beamten auf, weil sie das Reinigungspersonal im Bahnhof angriffen. Als es die Bundespolizisten herannahen sah, versuchte das Duo zu fliehen.

20.03.2017