Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Polizeiticker Dresden Randale am Bahnhof Radeberg

Nach Flaschenwurf: Randale am Bahnhof Radeberg

Zwischen einheimischen und mutmaßlichen Asylbewerbern kam es am Montagabend am Bahnhof Radeberg zu einem Handgemenge.


Quelle: dpa

Radeberg. Zu Handgreiflichkeiten ist es am Montagabend am Bahnhof Radeberg gekommen. Laut vorläufiger Einschätzung der Polizei kamen sich dabei junge Asylbewerber und Einheimische in die Haare. Auslöser war ein junger Mann, der aus einer Gruppe heraus gegen 18 Uhr eine leere Bierflasche auf die Straße warf. Daraufhin wies ihn ein 24-jähriger Passant zurecht – so gehe das nicht. Danach kam es zu einem Handgemenge zwischen zwei Gruppen, wobei der 24-Jährige einen Tritt in den Bauch bekam. Im Anschluss zog die Gruppe der mutmaßlichen Flüchtlinge gen Stadtzentrum davon. Herbeigerufene Polizeistreifen trafen kurz darauf ein, fanden aber keine Beteiligten mehr vor. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr