Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Räuber schnappt Jugendlichen an Centrumgalerie das Handy weg
Dresden Polizeiticker Räuber schnappt Jugendlichen an Centrumgalerie das Handy weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 06.11.2017
Symbolbild. Quelle: Archiv
Dresden

Ein Räuber hat in der Nacht zu Sonntag in der Seevorstadt einen 16-Jährigen überfallen. Der Jugendliche hielt sich gegen 22.30 Uhr mit Freunden auf der Trompeterstraße an der Centrumgalerie auf, als sich ihm fünf Unbekannte näherten. einer von ihnen kam auf den 16-Jährigen zu und entriss ihm das Mobiltelefon, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Jugendliche beschrieb den Täter später als etwa 20 bis 25 Jahre alt und deutschsprachig. Er trug einen Vollbart und dunkle Kleidung. Der Wert seiner Beute ist derzeit unbekannt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Beginn ihrer Spätschicht am Montag gehen Einsatzkräfte der Dresdner Polizeireviere Mitte und Nord mit Bodycams auf Streife. Innerhalb der kommenden zwölf Monate sollen zwei verschiedene Kameramodelle in Technik und Handhabung getestet werden, teilte die Polizei mit. Zum Einsatz kommen die Kameras nur an bestimmten Orten.

06.11.2017

Bei einem Verkehrsunfall auf der Stübelallee hat eine 26-Jährige am Sonntagnachmittag schwere Verletzungen erlitten. Die Frau wollte mit ihrem Daihatsu gegen 14.30 Uhr an der Kreuzung mit der Müller-Berset-Straße die Stübelallee queren und hatte dabei offenbar die herannahende Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) übersehen.

05.11.2017

Weil er den Hitlergruß in einer Asylbewerberunterkunft skandierte, muss sich ein 45-Jähriger wegen Verwendung von Kennzeichnen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Offenbar fühlte sich der Libyer durch Wachpolizisten und das Sicherheitspersonal der Unterkunft zu seiner Tat animiert.

05.11.2017