Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Radfahrerin bei Unfall verletzt – Verursacherin flüchtet
Dresden Polizeiticker Radfahrerin bei Unfall verletzt – Verursacherin flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 11.03.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls mit Fahrerflucht, bei dem eine Radfahrerin am Mittwochmorgen in der Dresdner Seevorstadt verletzt worden ist. Die 23-Jährige war gegen 7.50 Uhr auf der Lennéstraße zwischen Straßburger Platz und Lennéplatz. Dort wurde sie von einem blauen Fiat geschnitten, der von ihr entgegen kam und nach links in die Helmut-Schön-Allee einbog.

Obwohl die junge Frau ihr Fahrrad abbremste, prallte sie gegen das Heck des Autos und stürzte. Sie zog sich dabei leichte Verletzungen zu, besaßs aber noch die Geistesgegenwart, sich das Kennzeichen des Autos zu merken. Denn der Fiat hielt zwar in einiger Entfernung kurz an, fuhr letztlich aber einfach davon.

Die Polizei konnte inzwischen die Fahrerin, eine 45-jährige Frau, ausfindig machen. Um ihr die Fahrerflucht nachzuweisen, bittet die Polizei Zeugen des Unfalls, sich zu melden. Gesucht wird insbesondere der Fahrer eines vorausfahrenden Fahrzeugs, der die 45-Jährige bei ihrem kurzen Stopp auf den Zusammenstoß angesprochen hatte. Hinweise sind unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33 willkommen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag ein Parteibüro der AfD in der Dresdner Altstadt beschmiert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sprühten die Täter mit schwarzer Farbe mehrere Schriftzüge an den Eingangsbereich des Büros an der Wilsdruffer Straße.

11.03.2018

23 Cannabispflanzen haben Dresdner Polizisten am Donnerstag in einer Wohnung in der Dresdner Friedrichstadt entdeckt. Dort statteten die Beamten einem 30-Jährigen einen Besuch ab, der zuvor in einer Bildungseinrichtung durch auffälliges Verhalten auf sich aufmerksam gemacht hatte.

11.03.2018

Die Dresdner Bundespolizei ist seit Jahresbeginn vermehrt mit uniformierten und in zivil Gekleideten Beamten unterwegs – und das scheint sich auszuzahlen: So habe man allein in den vergangenen sieben Tagen 26 durch in- oder ausländische Behörden gesuchte Menschen feststellen können, wie die Bundespolizei am Freitag informierte.

11.03.2018