Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Portemonnaie-Diebin hebt in Dresden 2000 Euro vom Konto des Bestohlenen ab
Dresden Polizeiticker Portemonnaie-Diebin hebt in Dresden 2000 Euro vom Konto des Bestohlenen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 27.09.2017
Wer kenn diese Frau? Quelle: Polizei Dresden
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Polizei fahndet nach einer Unbekannten, die Mitte Februar ein Portemonnaie gestohlen und anschließend mit der darin befindlichen EC-Karte Geld abgehoben hat. Die Geldbörse gehört eigentlich einem 52-Jährigen, dem sie am 17. Februar in einem Schuhgeschäft an der Kesselsdorfer Straße gestohlen wurde. Die Täterin hob kurz darauf 2000 Euro vom Konto des Bestohlenen ab und kaufte zudem noch für rund 450 Euro ein.

Die Kriminalpolizei veröffentlicht nun eine Aufnahme der Frau, die sie beim Geldabheben zeigt, und erhofft sich dadurch Hinweise zur Identität der Frau. Zeugen, die die abgebildete Frau kennen oder wissen, wo sie sich aufhalten könnte, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend hat die Polizei zwei Moldawier mit gefälschten rumänischen Ausweisen überführt. Als die Beamten den Kleintransporter auf der A 17 mit Fahrtrichtung Dresden überprüften, entdeckten sie im Gepäck der Insassen die illegalen Dokumente.

27.09.2017

Auf der Leipziger Straße in Dresden ist am Dienstagabend ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Gegen 18.45 Uhr war der Biker stadtauswärts unterwegs, als er in Höhe des Alten Schlachthofes von einem PKW erfasst wurde. Dessen Fahrerin wollte in Gegenrichtung nach links in die Gothaer Straße einbiegen.

27.09.2017
Polizeiticker Ungarischer Laster fährt auf anderen LKW auf - Stau auf der A 4 nach Brummi-Crash

Für kilometerlanges Stop and Go hat am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall zweier LKW auf der Autobahn 4 geführt. Zwischen Dresden-Altstadt und Dresden-West ging es Richtung Chemnitz stundenlang nur auf einer Spur voran.

26.09.2017
Anzeige